Spielberichte

Eidenberg/Geng gibt Tabellenführung ab

Mit einem schwierigen Auswärtsspiel gegen die Union Aigen/Schlägl startete der Herbstmeister der 1. Klasse Nord powered by autopast, die Union Eidenberg/Geng, am heutigen Sonntagnachmittag in die Rückrunde. Bei schwierigen Verhältnissen sahen die Zuseher eine leicht überlegene Mannschaft aus Eidenberg, die aber vor dem Tor zu harmlos agierte. Die Heimelf agierte dagegen immer wieder mit hohen Bällen, was am Ende auch zum Erfolg führen sollte.

 

Gäste mit besseren Chancen, aber ohne Tore im ersten Abschnitt

In einem kampfbetonten Spiel versucht Aigen von Beginn an, mit hohen Bällen zu operieren. Die Gäste tun sich damit schwer, kommen aber dennoch im Laufe der ersten Halbzeit zu den besseren Torchancen. Im Abschluss bleibt man aber einfach zu unkonzentriert und kann eine leichte Überlegenheit nicht in Tore umwandeln. So gehen beiden Teams dann mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause.

Aigen geht nach Standardsituation in Führung – Drangphase der Gäste bleibt unbelohnt

Nach dem Seitenwechsel verändert sich wenig am Spielgeschehen. Das Niveau der Begegnung ist relativ überschaubar und die spielerischen Elemente bleiben rar. Dafür zeigen beide Mannschaft viel Einsatz und versuchen kampfbetont zu agieren. In der 70. Spielminute rächt sich dann für die Gäste das Vergeben einiger guter Möglichkeiten. Nach einem Eckball für Aigen/Schlägl gibt es Verwirrung im Strafraum der Eidenberger. Aigens Nummer zehn Florian Sommer schaltet am schnellsten und staubt zur umjubelten Führung ab. In der Schlussphase wirft Eidenberg natürlich alles nach vorne und drängt noch auf den Ausgleich. Dieser gelingt jedoch nicht, weshalb es bei einem knappen 1:0-Sieg für Aigen/Schlägl bleibt. Damit macht die Heimelf einen wichtigen Schritt in die gesicherte Tabellenregion, während die Pargfrieder-Elf bereits in der ersten Runde im Frühjahr die Tabellenführung abgeben muss. 


Norbert Wagner, Sektionsleiter Union Aigen/Schlägl:
"In der ersten Halbzeit war es eher ein Abtasten. Eidenberg war vielleicht etwas ballsicherer. Nach dem Wechsel waren wir aus meiner Sicht etwas stärker, wobei der Gegner im Konter gefährlich war. Unser Tormann Christian Kehrer hat in einigen Situationen toll reagiert und den Sieg am Ende festgehalten." 

Die Besten: Christian Kehrer (TW) , Friedrich Resch (IV), beide Aigen/Schlägl

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter