Spielberichte

Feldkirchner Offensivabteilung startet furios

Das Duell zweier Mannschaften, die sich nach der Hinrunde beide im Mittelfeld angesiedelt haben, könnte einen richtungsweisenden Start in die Rückrunde der 1. Klasse Nord powered by autopast bedeuten. Trotzdem ist es vermutlich sowohl für die Sportunion Kollerschlag als auch für die Union Feldkirchen an der Donau noch zu früh, um bei einem vollem Erfolg von einem wegweisendem Spiel zu sprechen. Dennoch konnte in diesem Spiel die Union Feldkirchen an der Donau eine klares Ausrufezeichen setzen und gewann das Spiel deutlich mit 1:4.

 

Zwei Freistöße und ein Elfmeter sorgen für klare Verhältnisse

Gleich auf drei Stammspieler musste die Sportunion Kollerschlag an diesem Sonntagnachmittag verzichten und somit war früh klar, dass es gegen die starke Offensivabteilung der Feldkirchner nicht einfach werden wird. Doch die erste Chance im Spiel findet die Sportunion Kollerschlag vor, gleich in der ersten Minute lässt Kollerschlag eine gute Chance ungenutzt. Der nächste Freistoß den der momentan beste Torjäger der Liga, Markus Retschitzegger, ins Visier nimmt, zappelte in Minute sieben im Netz. Der Feldkirchner Torjäger, der wieder eine bärenstarke Leistung ablieferte, hatte aber noch nicht genug und verwandelte in der 28. Minute einen Elfmeter. Es scheint als wolle an diesem Tag kein Tor aus dem Spiel fallen und daher ist der nächste Treffer wieder aus einer Standardsituation entstanden. Sebastian Rammelmüller stellt in der 40. Minute mit einem Freistoßtreffer auf 0:3. Die Sportunion Kollerschlag hat bis dahin wenig dagegenzusetzen.

Feldkirchen macht Sack zu

Feldirchen bestimmte in der zweiten Hälfte weiter das Geschehen und daraus resultiert in der 60. Minute ein weiterer Treffer, der die Gäste wohl endgültig auf die Siegerstraße bringt. Micheal Kehrer beschert das 0:4 für die Riegler-Elf. Die Sportunion Kollerschlag versucht sich danach zwar noch einmal aufzubäumen, kann auch einen zugesprochenen Elfmeter durch Jakub Kursa verwandeln, dieser Treffer bedeutet aber gemeinsam mit einer Gelb-Roten Karte nur mehr Ergebniskosmetik.

Stimme zum Spiel:

Kurt Eilmannsberger (Trainer Sportunion Kollerschlag):

"Es war heute eine enttäuschende Leistung von meiner Mannschaft, wenngleich uns heute gleich drei Stammspieler gefehlt haben. Leider hatten wir heute nichts dagegenzusetzen."

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter