Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Union Schenkenfelden gewinnt Kellerduell in Reichenthal

In der 17. Runde der 1. Klasse Nord traf die Union Reichenthal auf eigenem Rasen auf Tabellennachbar Union Schenkenfelden. Der bisherige Saisonverlauf verlief für beide Mannschaften nicht nach Wunsch. Nach der knappen Niederlage gegen Gramastetten war das Ziel der Gäste klar. Mit einem Sieg würde man den ersten Schritt Richtung Klassenerhalt machen. Gleiches galt für die Reichenthaler, welche mit zwei Siegen gut ins Frühjahr gestartet waren. Letztendlich gelang es der Mayrhofer-Elf nicht, die gute Form zu bestätigen und mussten sich mit 1:2 geschlagen geben.

 

Ausgeglichene erste Halbzeit

Die rund 350 Zuschauer, welche bei Kaiserwetter den Weg auf den Union-Sportplatz gefunden hatten, sahen in den ersten Minuten eine offene Partie. Beide Mannschaften schoben sich das Spielgerät hin und her, ohne sich wirkliche Chancen herauszuspielen. Man sah beiden Teams deutlich an, wie wichtig das Spiel aufgrund der aktuellen Tabellensituation ist. Die einzigen nennenswerten Aktionen in der ersten Halbzeit waren wohl die beiden gelben Karten für Johannes Umbauer bzw. Manuel Hofstadler, welche Schiedsrichter Gierlinger zücken musste.

Schenkenfelden übernimmt Initiative

Die zweite Hälfte begann ähnlich, beide Mannschaften wussten nicht so recht, was sie mit dem Ball anfangen sollten. Auch wenn die Gäste eine Spur besser in die zweite Halbzeit starteten, war kein wirklicher Vorteil zu erkennen. Mit Fortdauer wurden die Schenkenfeldner jedoch bissiger und wussten die ein oder andere Chance zu kreieren. Aufgrund des Drucks der Gästemannschaft gelang es den Mannen von Coach Michael Mayrhofer nicht, besser ins Spiel zu finden. So kam es, wie es kommen musste. Nach einem herrlichen Alleingang am Flügel stand Stefan Weissenböck goldrichtig und verwandelt den Ball zum verdienten 0:1. Doch Schenkenfelden gab sich mit der Führung nicht zufrieden und spielte weiter munter nach vorne. Nach einem erneuten Dribbling auf der Seite war es Manuel Hofstadler, der das Leder ins Tor bugsieren konnte. Der Heimmannschaft kam zwar in der 86. Minute durch Kapitän Armin Riepl heran, der Anschlusstreffer fiel jedoch zu spät. Schenkenfelden darf sich über wichtige drei Punkte im Abstiegskampf freuen und wird versuchen, die Leistung auch im nächsten Spiel gegen Oberneukirchen abzurufen, da man trotz des Sieges noch tief im Abstiegssumpf steckt. Für Reichenthal gilt es, die Niederlage rasch abzuhaken und am nächsten Wochenende gegen Neustift/Oberkappel wieder zu punkten.

Martin Gossenreiter, Sektionsleiter Sportunion Schenkenfelden:
„Mit der ersten Halbzeit sind wir nicht wirklich zufrieden, da wir uns keine klaren Möglichkeiten herausspielen konnten, auch wenn wir ebenfalls keine Chancen zugelassen haben. Die zweite Hälfte lief besser, da es uns es gelang, das Heft in die Hand zu nehmen und mit dem Doppelschlag den wichtigen Sieg zu fixieren.“

 

Rainhard Grabner

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung