Spielberichte

Union Eidenberg/Geng und Haslach teilen verdient die Punkte

In der 10.Runde der 1. Klasse Nord war der Aufsteiger vom SV Haslach zu Gast bei der Union Eidenberg/Geng. Während die Gäste seit nunmehr sechs Runden ohne Niederlage sind und endgültig in der neuen Liga angekommen zu sein scheint, ist beim hoch gehandelten Gastgeber etwas der Wurm drinnen. Bisher stehen nur zwei Saisonsiege zu Buche, hängt man den eigenen Erwartungen nach der starken Vorsaison noch etwas zurück.

 

Frühe Gästeführung hält nicht lange

Beide Teams wollten also den nächsten Dreier einfahren und gingen dementsprechend motiviert ans Werk. Das Kommando konnten von Beginn an die Hausherren übernehmen, die Gäste machten es aber gut, agierten aus einer gesicherten Abwehr heraus und suchten ihr Heil in Kontern. Nach zwölf Minuten gelang das der Eckerstorfer-Elf dann auch zum ersten Mal an diesem Tag eindrucksvoll. Nach einem schnellen Gegenstoß und dem ersten Angriff des Matches stellen die Haslacher auf 0:1 - Torschütze Matthäus Gahleitner. Die Hausherren zeigten sich aber nicht lange beeindruckt davon und konnten schnell wieder die Initiative ergreifen. Noch vor der Pause erzielten die Gruber-Schützlinge den verdienten Ausgleich. Benjamin Gruber erzielte mit seinem dritten Saisontreffer das wichtige 1:1 kurz vor dem Pausenpfiff. Mit dem Unentschieden ging es dann auch in die Kabinen.

Eidenberg sichert sich spät einen Zähler 

Nach der Pause plätscherte das Match dann lange Zeit vor sich hin, die beiden Teams neutralisierten sich großteils im Mittelfeld und brachten nicht mehr viel zusammen, zum Leidwesen der gut und gerne 150 Zuschauer. Die Akteure konnten kaum mehr für nennenswerte Strafraumszenen sorgen und zeigten ein Spiel auf eher mäßigem Niveau. So musste eine Viertelstunde vor dem Ende eine Standartsituation für den nächsten Treffer herhalten. Wieder waren es aber die Gäste die jubeln konnten. Matthias Engleder legt sich den Ball zurecht und versenkt das Leder nach einem Freistoß perfekt im Kasten. Der Aufsteiger nun also ganz knapp am bereits dritten Auswärtserfolg der laufenden Spielzeit dran, doch das durchwachsene Spiel hatte sich eigentlich keinen Sieger verdient. Dachten sich auch die Gastgeber, dich tatsächlich noch einmal zusetzen und nachlegen konnten. Vier Minuten vor dem Ende erlöst Matthias Kaiser sein Team und beschert der Union Eidenberg zumindest noch einen Zähler, der unter dem Strich so auch in Ordnung geht.

 

Stimme zum Spiel:

David Aichberger, Sektionsleiter SV Haslach:
"Unter dem Strich war das heute ein Spiel auf sehr mäßigem Niveau, beide Teams konnten in den Strafräumen kaum für Gefahr sorgen. Ich denke das Unentschieden geht in dieser Form auch in Ordnung."

 

Die Besten: Matthäus Gahleitner (ST, SV Haslach), Benjamin Gruber (ST, Eidenberg-Geng

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter