SV Gramastetten etabliert sich als bestes Rückrundenteam mit Heimsieg gegen Klaffer

Die 18. Runde der 1. Klasse Nord brachte unter anderem das Duell zwischen dem SV Gramastetten und der Union Klaffer. Während es für die Gäste bisher nicht nach Wunsch läuft und die Jungs von Coach Willi Sitter erneut tief im Abstiegskampf stecken, konnte der heimische SV in den letzten Runden überzeugen und sich bereits bis auf Platz vier in der Tabelle nach vorne arbeiten. Auch an diesem Nachmittag wurde die Raliukonis-Elf ihrer Favoritenrolle gerecht.


Erste Halbzeit mit wenigen Höhepunkten

Bei fast winterlichen Temperaturen gingen die beiden Teams durchaus motiviert und voller Elan ins Match, doch schon nach wenigen Minuten mussten auch die angereisten Zuschauer erkennen, dass sich vorest nicht viel tun sollte am Gramastettener Grün. Beide Mannschaften neutralisierten sich buchstäblich, brachten offensiv nur wenig zu Stande, defensiv standen aber zumindest beide relativ gut. Die Hausherren mit leichten optischen Vorteilen und vielleicht etwas mehr Ballbesitz, dich die Gäste die als krasser Aussenseiter angereist waren, machten ihre Sache in der ersten Hälfte tadellos, verteidigten hoch und sorgten mit leichtem Pressin immer wieder für Fehler im Angriffsspiel der Gastgeber. Die wenigen Halbchancen fanden vorerst auf beiden Seiten den Weg ins Tor nicht, folgerichtig wurden ohne erzielte Treffer dann auch die Seiten gewechselt. 

 

Hausherren erhöhen die Schlagzahl 

Nach der Pause machten es die Hausherren dann deutlich besser als noch im ersten Abschnitt. Immer wieder wurden die Angriffe über die schnellen Außenspieler forciert und so konnten dann auch richtig gute Möglichkeiten erarbeitet werden. Dennoch dauerte es bis in Minute 68 ehe die violetten Gastgeber den Torbann an diesem Nachmittag brechen konnten. Etwas glücklich erreichte das Leder den perfekt stehenden Daniel Pröll der keine Mühe mehr hatte auf 1:0 zu stellen. Klaffer nur kurz geschockt, wollte nun auch wieder mehr für das Spiel machen, was aber nur bedingt gelang. Zu stabil wirkte die Abwehr von Gramastetten an diesem Tag, als dass die Gäste richtig Gefahr aufbauen konnten. Der SV Gramastetten nun die klar bessere Mannschaft, wenngleich es bis zum Ende des Matches dauerte, ehe sich das auch im Ergebnis auswirkte. Denn erst in den letzten beiden Spielminuten legen die Hausherren noch einmal zwei Treffer nach, Nicolas Füreder-Kitzmüller und abermals Daniel Pröll stellen den verdienten Endstand von 3:0 her und bringen ihre Mannschaft bis auf den dritten Platz in der Tabelle nach vorne. Für die Union Klaffer war Gramastetten heute keine Reise wert, leider verletzte sich ein Spieler der Mühlviertler zudem kurz vor dem Ende schwer am Arm und musste von der Rettung ins Krankenhaus gebracht werden. Wir wünschen an dieser Stelle alles Gute.

 

Stimme zum Spiel:

Lukas Steidl, Sportlicher Leiter SV Gramastetten:
"Die erste Halbzeit war von beiden Seiten nicht wirklich gut, Klaffer hat es aber gut gemacht und hoch verteidigt, damit hatten wir Probleme. Nach der Pause konnten wir uns besser darauf einstellen und haben viele Chancen erspielt. Wir waren dann klar besser und haben auch verdient gewonnen. Dem verletzen Spieler wünschen wir an dieser Stelle gute und rasche Besserung."

 

Die Besten: Daniel Pröll (ST) und Armin Huemer (RM, beide SV Gramastetten)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter