Union Altenberg nimmt nach vollem Erfolg gegen Gramastetten Kurs Richtung Bezirksliga

Zum Auftakt der 23. Runde in der 1. Klasse Nord hatte Tabellenführer DSG Sportunion Altenberg den SV Gramastetten zu Gast auf eigener Anlage. Der Ligaprimus spielt bislang eine herausragende Rückrunde und konnte sich an der Tabellenspitze etablieren. Vier Runden vor dem Ende hat man zwar nur vier Punkte Vorsprung auf Verfolger Neustift, doch noch immer alles in der eigenen Hand um den Aufstieg in die Bezirksliga zu realisieren. Bei den Gästen aus Gramastetten war zuletzt im Duell mit Kollerschlag die Ernüchterung nach der knappen Pleite groß, musste man sich wohl endgültig aller Träume auf einen Platz auf dem Treppchen entledigen.

 

Tabellenführer mit hohem Anfangsdruck

Die Hausherren wollten den Platz an der Sonne natürlich im Idealfall bis zum Ende nicht mehr hergeben, dafür würde man aber bestimmt die meisten der noch ausstehenden Spiele auch gewinnen müssen. Dementsprechend engagiert ging es die Elf von Übungsleiter Gerald Kitzler auch an und setzte den Gegner sofort unter Druck. Nach gerade einmal sechs gespielten Minuten landet der Ball dann zum ersten Mal im Kasten der Gäste. Nach einer scharfen Hereingabe kann Goalie Julian Hofer den Ball eigentlich stark abwehren, das Leder springt aber unglücklich an Verteidiger Florian Albrecht und dann in den eigenen Kasten. Die frühe, wenn auch in der Entstehung glückliche Führung der Gastgeber. In der Folge kamen dann aber auch die Gäste aus Gramastetten immer besser ins Spiel, konnten das Match offen gestalten und es entwickelte sich ein spannendes Duell auf Augenhöhe. Bis zur Pause schaffte es aber keine der beiden Mannschaften mehr entscheidend nachzulegen, Pausenstand 1:0.

 

Spielverlauf klar auf Seiten der Hausherren

Auch nach der Pause war den Heimischen der Fussballgott gut gesinnt, denn wieder hatte er einen schnellen Treffer für die Altenberger im Gepäck. Nur drei Minuten waren im zweiten Abschnitt gespielt da erzielte Lukas Koller das 2:0 für seine Mannschaft. Nach einem Fehlpass der Gäste lässt sich der Altenberger Stürmer nicht zweimal bitten und versenkt sicher. Doch das Spiel auch nach dem 2:0 über weite Strecken durchaus ausgeglichen, wenngleich der Spitzenreiter die besseren, klareren Torchancen zu Buche stehen hatte. Über die gesamte Spielzeit zeigten sich die Gastgeber einfach die Spur aktiver und vor allem auch aggressiver. Am Ende blieb es beim verdienten Heimsieg für die Union Altenberg, die jetzt nur mehr drei Schritte vom größten Erfolg der Vereinsgeschichte entfernt ist.

 

Stimme zum Spiel:

Lukas Steidl, Sportlicher Leiter SV Gramastetten:
"Altenberg hat sehr stark begonnen und in beiden Halbzeiten einen schnellen Treffer erzielt, das hat uns natürlich nicht gut getan. Wir konnten das Spiel aber über weite Strecken ausgeglichen gestalten. Insgesamt ist der Sieg der Heimischen schon verdient, sie waren über das ganze Spiel die aktivere Mannschaft. Wir werden in den letzten Spielen und auch heute schon bereits einiges für die neue Saison probieren."

 

Die Besten: Lukas Koller (ST) und Thomas Karl Pühringer (TW, beide Union Altenberg)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter