Sportunion Schenkenfelden macht in Kollerschlag 0:2-Rückstand wett [Video]

Kollerschlag
Schenkenfelden

Am Sonntagnachmittag empfing in der 1. Klasse Nord die Sportunion Kollerschlag die Sportunion Schenkenfelden. Nach einer starken Rückrunde kamen die Kollerschlager im Vorjahr als Vierter ins Ziel, die Kicker aus Schenkenfelden hingegen mussten bis zum Schluss gegen den Abstieg kämpfen und belegten am Ende den elften Rang. Bei beiden Mannschaften trägt seit wenigen Wochen ein neuer Trainer die Verantwortung - in Kollerschlag schwingt "Franky" Hofer das Zepter, bei den Gästen trägt der Ex-Reichenthaler Michael Mayrhofer die Verantwortung. Nach einer frühen 2:0-Führung musste sich die Hofer-Elf zum Saisonauftakt mit einem 2:2-Remis begnüngen.


Neuer Kollerschlag-Legionär schnürt Doppelpack

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Balaj bekamen die Zuschauer hüben wie drüben die eine oder andere Halbchance zu sehen. Nach 20 Minuten zappelte der Ball in den Maschen. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite war Patrik Sedlic, neuer Legionär aus Tschechien, aus kurzer Distanz erfolgreich. In Minute 33 parierte Gästegoalie Christian Riudlstorfer einen Schuss von Markus Friedl. 60 Sekunden später brachte die Mayrhofer-Elf nach einer Flanke von rechts das Leder nicht aus der Gefahrenzone, ehe abermals Sedlic mit Ballglück das Spielgerät ins lange Eck setzte. In der Folge konnte die Hofer-Elf einige Chancen nicht nutzen, weshalb es bis zur Pause beim 2:0 blieb.

 

VideoTor Kollerschlag 19. Minute

Kapitän und Joker sichern Gästen einen Punkt

Trotz des klaren Rückstandes gaben sich die Gäste noch nicht geschlagen und krempelten nach Wiederbeginn die Ärmel hoch. Nach einer Ecke konnte ein Kollerschlager Verteidiger in Minute 54 den Ball von der Linie kratzen. 120 Sekunden später waren die Schenkenfeldener zurück im Spiel, als Kapitän Manuel Hofstadler einen Freistoß ins rechte Kreuzeck zwirbelte. Zehn Minuten später beinahe der Ausgleich. Nach mehreren individuellen Fehlern in der Hintermannschaft der Heimischen, zog Lukas Grüner aus der Distanz ab, Kollerschlag-Schlussmann Pilipp Radler fischte die Kugel aber aus dem Eck. Nach 80 Minuten wurden die Schenkenfeldener Bemühungen belohnt, als der eingewechselte Stanislav Privratsky den Ball ins lange Eck setzte. In der Schlussphase stand das Spiel auf Messers Schneide. In Minute 91 wäre der Hofer-Elf beinahe der "Lucky Punch" geglückt, nach feinem Zuspiel von Manuel Ecker knallte Routinier Martin Wöß das Leder aber über den Kasten. Kurz danach ertönte der Schlusspfiff, wurden mit einem 2:2-Unentschieden die Punkte geteilt. Die Union Schenkenfelden empfängt am kommenden Freitag die Kicker aus Peilstein, die Kollerschlager sind am Sonntag in Oepping zu Gast. 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter