4:2! Huemer-Brüder sichern SV Gramastetten drei Punkte

Am Freitagabend kam es im Rodltalstadion bei perfektem Fußballwetter zum Duell zwischen dem SV Gramastetten und der DSG Union Sarleinsbach. Beide Mannschaften starteten mit einem Sieg in die neue Saison der 1. Klasse Nord, wobei vor allem die Sarleinsbacher beim 5:0 Heimsieg gegen Aufsteiger Ulrichsberg zu überzeugen wussten. Am zweiten Spieltag war jedoch für die Grün-Weißen bei Gramastetten nichts zu holen. Treffer von Philip Höglinger und Peter Leitner waren zu wenig, am Ende gingen die Heimischen dank eines Hattricks von Armin Huemer und eines Treffers von dessen Bruder Johann Huemer mit 4:2 als Sieger vom Platz.

Flotte Partie mit besserem Start für Sarleinsbach

Unter der Leitung von Schiedsrichterin Maria Ennsgraber präsentierten sich beide Mannschaft den etwa 120 Zuschauern ambitioniert und spielten jeweils mutig nach vorne. Nachdem die ersten Möglichkeiten auf beiden Seiten nicht zum Erfolg geführt hatten und jeweils einmal die Stange für die bereits geschlagenen Schlussmänner retten musste, konnte Sarleinsbach in der 25. Minute eine Chance in einen Treffer ummünzen. Nach einer Kombination brachten die Gäste den Ball in den Strafraum. Die Heimischen konnten nur kurz klären, den Abpraller nutzte Philip Höglinger zur Führung für Sarleinsbach. Doch nur wenige Minuten später konnte Gramastetten das Unentschieden wieder herstellen. Ein Eckball wurde nur kurz weggeköpft, den Ball übernahm Johann Huemer volley und erzielte sehenswert den Ausgleich. In den letzten Minuten ergab sich noch einmal eine gute Möglichkeit für Gramastetten, welche ungenützt blieb, weshalb mit einem Unentschieden die Seiten getauscht wurden.

 

Armin Huemer macht den Unterschied

Lediglich drei Minuten waren im zweiten Abschnitt gespielt, da zappelte der Ball zum zweiten Mal an diesem Abend im Sarleinsbacher Tor. Eine Hereingabe von außen fand Armin Huemer, welcher keine Probleme hatte, das Leder im Gehäuse unterzubringen. Auch in weiterer Folge blieb die Partie flott mit Möglichkeiten auf beiden Seiten, war aber auch geprägt von einigen Nicklichkeiten, was auch durch nicht weniger als fünf gelbe Karten in fünf Spielminuten untermauert wird. Sarleinsbach belohnte sich in der 73. Minute selbst und erzielte den Ausgleich zum 2:2. Nach schöner Vorarbeit von Manuel Oberngruber war Peter Leitner aus elf Metern zur Stelle und netzte souverän ein. In einem nun spannenden Spiel schien klar, dass das nächste Tor die Partie entscheiden würde. Und diese Entscheidung führte Armin Huemer in den letzten Minuten mit seinen Treffern zwei und drei an diesem Abend quasi im Alleingang herbei. Jeweils nach schnellen Kontern wurde der pfeilschnelle Flügelspieler von seinen Mitspielern in Szene gesetzt und ließ im eins gegen eins Torwart Clemens Harringer, der seine Mannschaft mit mehreren Paraden vor Gegentoren bewahrte, keine Abwehrmöglichkeit, brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße. Damit war das Spiel entschieden, Gramastetten gewann aufgrund der Chancenmehrheit verdient mit 4:2 und lacht vorerst von der Tabellenspitze.

 

Stimme zum Spiel:

Klaus Ranninger (Sektionsleiter SV Gramastetten):
"Aufgrund dessen, dass wir doch einige Chancen liegen ließen und auch mehr Treffer erzielen hätten können, ist der Sieg verdient. Wir freuen uns sehr über den gelungenen Saisonauftakt."

Die Besten:

SV Gramastetten: Armin Huemer (LM), Johann Huemer (OM)

DSG Union Sarleinsbach: Philip Höglinger (RM)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter