1:1 gegen Eidenberg! Union Ulrichsberg holt nach Aufstieg den ersten Punkt

In der zweiten Runde der 1. Klasse Nord empfing die Union Ulrichsberg die Mannen der Union Eidenberg/Geng. Während die Heimischen mit einem 0:5 einen Fehlstart hinlegten, konnten die Gäste den Auftakt souverän mit 3:0 gewinnen. Am Sonntagnachmittag fanden sich etwa 150 Zuschauer am Ulrichsberger Sportplatz ein, ihnen wurde ein flottes Spiel von beiden Mannschaften mit vielen Strafraumszenen geboten. Nach 90 rassigen Spielminuten gab es keinen Sieger, das Spiel endete mit einem gerechten 1:1 und die Punkte wurden geteilt.

Kurioses Eigentor bringt Ulrichsberg in Führung, Eidenberg gleicht aus

Beide Mannschaften ließen von Beginn an keine Zweifel am Siegeswillen aufkommen und spielten von der ersten Minute an munter nach vorne. Von Abtasten war keine Spur, immer wieder tauchten die Angreifer gefährlich im gegnerischen Gefahrenbereich auf. Nachdem die ersten guten Einschussmöglichkeiten ungenutzt geblieben waren, führte ein kurioses Eigentor zur Führung für die Heimischen. Bei einer scheinbar ungefährlichen Situation spielte ein Eidenberger Defensiver das Leder zum herauseilenden Torwart zurück, erwischte diesen jedoch auf dem falschen Fuß, weshalb beide Spieler zusehen mussten, wie der Ball zum 1:0 für Ulrichsberg über die Linie kullerte. Davon ließen sich die Gäste jedoch nicht beeindrucken und spielten weiter Fußball. Und so war es kein Zufall, dass die Gäste lediglich acht Minuten nach dem Gegentor zum Ausgleich kamen. Nach einem Regelverstoß im Strafraum zeigte Referee Thomas Pusch auf den "Punkt", den fälligen Foulelfmeter verwertete Markus Reiter sicher zum 1:1. Auch danach waren die Gäste die gefährlichere Mannschaft - in der 37. Minute musste bei einem tollen Abschluss der Querbalken für den bereits geschlagenen Torwart Manuel Thaller retten. So blieb es beim Unentschieden, wurden mit einem Remis die Seiten getauscht.

 

Chancen auf beiden Seiten, aber keine Tore

Auch nach dem Pausentee wurde den Zusehern ansehnlicher Fußball geboten, wobei die ganz großen Möglichkeiten nun ausblieben. Beide Mannschaften spielten gefällig, der letzte Pass wollte jedoch nicht gelingen. Offensichtlich hatten sich auch die Abwehrreihen besser eingestellt und es gelang, die Angreifer von der Gefahrenzone fern zu halten. Spielerisch war ein leichtes Übergewicht für die Gäste auszumachen, aber auch die Heimischen waren insbesondere bei Ballgewinnen und Kontersituationen stets in der Lage, für Gefahr zu sorgen. Die größte Möglichkeit in der zweiten Halbzeit bot sich den Gästen, nachdem Schiedsrichter Pusch in der 70. Minute bei einem Rückpass auf den Torwart auf indirekten Freistoß für Eidenberg entschied. Die Gästemannschaft konnte diese Großchance allerdings nicht in ein Tor ummünzen, weshalb es am Ende bei einer gerechten Punkteteilung blieb und Ulrichsberg sich nach dem Aufstieg über den ersten Punktegewinn freuen durfte.

 

Stimme zum Spiel:

Daniel Pfleger (Co-Trainer Union Ulrichsberg):
"Es war ein spannendes Spiel, beide Mannschaften hatten die Möglichkeiten, die Partie für sich zu entscheiden. Letztlich kann man aus meiner Sicht von einer gerechten Punkteteilung sprechen."

Die Besten:

Union Ulrichsberg: Ondrej Janousek (DM)

Union Eidenberg/Geng: Benjamin Reiter (ZM) 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter