SV Haslach feiert gegen Ex-Trainer ersten Auswärtssieg seit 28. April

Union Klaffer
SV Haslach

Vor heimischer Kulisse traf die Sportunion Klaffer in der fünften Runde der 1. Klasse Nord auf den SV Haslach. Im Duell zweier Tabellennachbarn am "Strich" ging es um "big points". Zudem kam es in der Sareno Arena zum Wiedersehen zwischen dem SVH und Christian Eckerstorfer, der nach dreijähriger Tätigkeit in Haslach im Sommer zu seinem Stammverein zurückgekehrt war. Am Samstagnachmittag durfte sich nur Haslachs neuer Coach, Kurt Eilmannsberger freuen, der mit seinem Team mit 4:0 die Oberhand behielt. Nach nur einem Punkt aus den letzten fünf Auswärtsspielen fuhren die Gäste in der Fremde den ersten Dreier seit 28. April ein. Dier Klaffegger hingegen mussten die dritte Niederlage in Folge einstecken, warten seit bereits 270 Minuten vergeblich auf einen Treffer und hängen in der Abstiegszone fest. 


Gäste stellen Weichen auf Sieg

Da hüben wie drüben verlieren verboten war, bekamen rund 150 Besucher zunächst zwei nervöse und vorsichtige Mannschaften zu sehen. Die Eilmannsberger-Elf fand zusehends besser ins Spiel und kam zu einigen Chancen. Nachdem ein Kopfball von Mario Starlinger das Gehäuse der Heimischen knapp verfehlt hatte, zog Stefan Leitner ab, David Löfler kratzte das Leder aber von der Linie. Nach einer Viertelstunde war es dann aber so weit, als Lukas Spindelböck sich auf der rechten Seite energisch durchtankte und den SVH in Front brachte. Nach dem Gegentor waren die Hausherren sichtlich geschockt, während die Haslacher das Geschehen fortan bestimmten. In der Schlussphase der ersten Halbzeit schlugen die Gäste aus ihrer Überlegenheit Kapital. Zunächst überlief Matthäus Gahleitner einen Verteidiger und setzte die Kugel ins lange Eck. Vier Minuten später war Gahleitner nach einem Freistoß mit dem Kopf zur Stelle und fixierte den 0:3-Pausenstand.

"Man of the Match" setzt Schlusspunkt

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Mühlböck entwickelte sich eine zerfahrene Partie. Die Klaffegger waren um Ergebniskorrektur bemüht, die Eckerstorfer-Elf konnte aber auch im zweiten Durchgang keine klaren Chancen kreieren. So hatten die Gäste keine Mühe, das Geschehen zu kontrollieren. Die Messe war gelesen, in Minute 88 war es dem "Man of the Match" vorbehalten, den Schlusspunkt zu setzen. Gahleitner traf zum dritten Mal an diesem Tag ins Schwarze und fixierte den 4:0-Sieg des SV Haslach. Die Eilmannsberger-Elf empfängt am kommenden Samstag die Kicker aus Sarleinsbach, tags darauf ist die Union Klaffer in Oberneukirchen zu Gast. 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter