Union Kollerschlag setzt sich in enger Partie in Klaffer durch

In der 7. Runde der 1. Klasse Nord kam es zum Duell zwischen der Union Klaffer und der Union Kollerschlag. Die Gäste gingen dabei als Favorit in das Spiel, da man bisher eine passable Saison spielte. Klaffer hingegen rangiert im untersten Drittel der Tabelle und ist einer der Anwärter auf einen Abstieg bzw. einen Relegationsplatz. Das Spiel war hart umkämft und sehr eng. Schlussendlich konnten sich die Gäste knapp mit 2:1 durchsetzen.

Bärenstarke 1. Halbzeit der Gäste

Das Spiel ging verhalten los und in der Anfangsphase konnten beide Teams keine Akzente in der Offensive setzten. In der 14. Spielminute kam Kollerschlag mit der ersten nennenswerten Aktion zum Führungstreffer. Das Tor resultierte aus einem Freistoß. Mathias Gabriel war der Torschütze. Bereits drei Minuten später konnten die Gäste die Führung erhöhen. Nach einem schönen Zuspiel netzte Patrik Sedlic mit seinem dritten Saisontreffer ein. Es war ein Schock für die Heimischen. Binnen drei Minuten war man mit zwei Toren in Rückstand geraten. Es dauerte einige Minuten bis man sich davon erfing und erst nach 30 Minuten kam man besser ins Spiel. Klaffer ging zunächst konsequenter in die Zweikämpfe und stand mit Fortdauer der 1. Halbzeit stabiler in der Defensive. Kurz vor der Pause kam man zu ersten Möglichkeiten vor dem gegnerischen Tor. Zwingend konnten man in der Offensive jedoch erst im 2. Spielabschnitt werden. In Summe war Kollerschlag deutlich besser vor der Pause und hätte durchaus höher führen können.

Klaffer hält nach der Pause Spiel offen

Die Heimischen kamen hellwach aus der Kabine und konnten mit der 1. Aktion bereits in Minute 46 den Anschlusstreffer erzielen. Stefan Sonnleitner zog ab und der Keeper der Gäste konnte den Ball nicht parieren. Dieser Treffer gab Klaffer Auftrieb und man drängte auf den Ausgleich. In der 56. Spielminute war es nach einem weiten Abschlag der Klaffer Defensive fast so weit. Doch der daraus folgende Schuss ging knapp neben das Tor. Das Heimteam war im 2. Spielabschnitt überlegen. Zusätzlich Hoffnung gab der Ausschluss von Klaus Hutsteiner in der 69. Spielminute. Kollerschlag musste somit die letzten knapp 20 Minuten mit einem Mann weniger überstehen. Klaffer wurde noch offensiver und setzte alles auf eine Karte. Doch die Gäste stabilisierten sich und verteidigten konsequent. In der Schlussphase merkte man nicht mehr, dass sie mit einem Mann weniger auf dem Platz stehen. Nach 90 Minuten setzte es schließlich für Klaffer eine bittere Pleite. Ein Punkt wäre an diesem Tag verdient gewesen. Kollerschlag bleibt mit den drei Punkten an den oberen Tabellenrängen dran.

Beste Spieler:

Union Klaffer: Stefan Sonnleitner (M)

Kollerschlag: Patrick Sedlic (M) 

Franz Hofer, Trainer Sportunion Kollerschlag:

"Wir waren in der 1. Halbzeit deutlich besser, aber haben es leider verabsäumt das Spiel schon zu entscheiden. Mit einem 0:3 in der Pause wäre wohl der Deckel drauf gewesen. Im 2. Spielabschnitt wurde nach dem schnellen Anschlusstreffer und unserem Ausschluss Klaffer besser und hatte auch Möglichkeiten. In Summe war es für uns ein enger Arbeitssieg."

 

Patrick Allerstorfer

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter