Ein Tor zu viel - Schenkenfelden dank Reischl mit Sieg gegen Oepping

Schenkenfelden
Union Oepping

Schenkenfelden errang am Samstag einen 2:1-Sieg über die Union Oepping. Ein Spaziergang war der Erfolg am Ende jedoch nicht für Schenkenfelden.

Stanislav Privratsky brachte die Gastgeber in der zwölften Minute nach vorn, da er die Kugel nach einem Abstauber im Tor unterbrachte. Die Sportunion Schenkenfelden baute den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus. Unglücksrabe Manuel Reischl beförderte den Ball in der 35. Minute ins eigene Netz und erhöhte damit die Führung von Schenkenfelden auf 2:0. Ehe der Unparteiische die Protagonisten zur Pause bat, traf der Abwehrspieler zum 2:1 zugunsten von Oepping (45.).

 

Keine weiteren Tore

Nach dem Seitenwechsel ertönte auf beiden Seiten noch das Aluminium, zum Tor reichte es jedoch nicht mehr. Letztendlich gelang es den Gästen im Verlauf des Spiels nicht, sich von dem in der ersten Halbzeit erlittenen Rückstand zu erholen. Am Ende war Schenkenfelden die Mannschaft, welche die drei Zähler einstrich.

Bei der Sportunion Schenkenfelden präsentierte sich die Abwehr angesichts 23 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (26). Schenkenfelden machte in der Tabelle einen Satz und findet sich auf Rang vier wieder. 

Zwei Siege, sechs Remis und drei Niederlagen hat Oepping momentan auf dem Konto. Damit ist der Gast der "Remis-König" der Liga.

1. Klasse Nord: Sportunion Schenkenfelden – Union Oepping, 2:1 (2:1)

  • 12
    Stanislav Privratsky 1:0
  • 35
    Eigentor durch Manuel Reischl 2:0
  • 45
    Manuel Reischl 2:1

Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter