Vereinsbetreuer werden

Haslacher Joker sticht! Eilmannsberger-Elf feiert in Eidenberg siebenten Auswärtssieg

In einem Nachholspiel zur 16. Runde der 1. Klasse Nord empfing die Union Eidenberg/Geng den SV Haslach zum Duell zwischen dem Tabellenneunten und dem möglichen Vizemeister. Nach vier Punkten aus den letzten beiden Partien wollte die Hochreiter-Elf in der Tabelle erneut anschreiben. Doch nach einer 0:2-Pleite im Hinspiel zog dfie Union auch auf eigener Anlage mit 0:1 den Kürzeren. Die Haslacher hingegen fanden sechs Tage nach einer 1:4-Niederlage bei Meister Oepping sofort wieder in die Spur, fuhren in der Rückrunde den sechsten "Dreier" ein und feierten den bereits siebenten Auswärtssieg.

 

Ereignisarme 45 Minuten

Rund 150 Besucher bekamen von Beginn an ein Spiel auf einem berscheidenen Niveau zu sehen. Aufgrund zahlreicher Ausfälle musste SVH-Trainer Kurt Eilmannsberger sein allerletztes Aufgebot auf das Feld schicken, weshalb sich bei den Gästen die Erwartungen in Grenzen hielten. Aber auch die Eidenberger erwischten nicht ihren besten Tag. Zudem hatten die Mannschaften mit dem starken Wind zu kämpfen, weshalb eine spielerische Note hüben wie drüben nicht wirklich zu erkennen war. Nach ereignis- und chancenarmen 45 Minuten ging es torlos in die Pause.

Entscheidung am Beginn der Schlussviertelstunde

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Schuster wurde das Spiel nicht besser, waren Chancen auch in Durchgang zwei Mangelware. Aufregung jedoch im Haslacher Strafraum, als ein Union-Angreifer im Duell mit Gästegoalie Florian Starlinger zu Fall kam - der Unparteiische erkannte bei dieser Situation jedoch keine Regelwidrigkeit und ließ das Spiel weiterlaufen. Am Beginn der Schlussviertelstunde stach ein Haslacher Joker. Nach einem Angriff der Heimischen schaltete SVH-Keeper Starlinger blitzschnell und brachte den Ball mit einem weiten Ausschuss über die Eidenberger Abwehr, der zehn Minuten zuvor eingewechselte Julian Durstberger tauchte plötzlich vor dem Union-Gehäuse auf, ließ sich die Chance nicht entgehen und stellte auf 0:1. Danach versuchte die Heimelf von Coach Johann Hochreiter, das Blatt zu wenden. Im Finish fanden die Eidenberger eine dicke Ausgleichschance vor, Goalie Starlinger parierte jedoch einen Schuss aus kurzer Distanz und hielt den 1:0-Sieg des SV Haslach fest.

Kurt Eilmannsberger, Trainer SV Haslach:
"Es war insgesamt ein schlechtes Spiel, aber wir mussten mit dem letzten Aufgebot antreten, haben aber die Null gehalten und freuen uns über diesen Sieg. Auch wenn die Saison für uns gelaufen ist, wollen wir den eroberten zweiten Platz behaupten. Darum sind diese drei Punkte auch ungemein wichtig, denn nach einer in Summe gelungenen Saison ist unser erklärtes Ziel, den Vizemeistertitel zu erobern".


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter