Micheldorf 1b: Abschiedsgeschenk für scheidenden Trainer

Nach einem bislang ausgezeichneten Saisonverlauf ist es beim 1b-Team des SV Grün-Weiß Micheldorf zuletzt weniger gut gelaufen, konnte die Mannschaft von Trainer Roman Rankl in den vergangenen vier Runden der 1. Klasse Ost nur einen einzigen Punkt ergattern. Im letzten Heimspiel der Saison trafen die Talente des OÖ-Ligisten auf den SV Losenstein, der in der vergangenen Woche Wolfern mit 8:1 vom Platz geschossen hatte. Die jungen Micheldorfer wollten zum einen Revanche für die 1:2-Niederlage im Hinspiel nehmen und zum anderen Coach Rankl, der im Sommer als Individualtrainer ins LAZ Wels wechselt, zum Abschied einen Sieg schenken.

Bereits nach zehn Minuten ging Micheldorf nach einem wunderschönen Spielzug durch Daniel Sehr in Führung und wusste auch in der Folge spielerisch zu überzeugen. Doch mit zunehmender Spieldauer kam die Gästeelf von Trainer Kurt Schwazlmüller über den Kampf ins Spiel und diktierte immer mehr das Geschehen. Konnte sich die Offensivreihe in der Vorwoche noch austoben, bissen sich die Losensteiner dieses Mal an der Defensive der Gastgeber die Zähne aus und scheiterten immer wieder am jungen Micheldorfer Schlussmann Philipp Fortner.

Auch in der zweiten Halbzeit blieben die Gäste am Drücker, verzeichneten wesentlich mehr Spielanteile und setzten die Rankl-Elf unter Druck, nur Tor wollte ihnen keines gelingen. In der Schlussphase fand die Schwarzlmüller-Elf noch die eine oder andere Ausgleichschance vor, fand aber stets in Goalie Fortner ihren Meister. So konnte am Ende Micheldorf 1b einen etwas glücklichen 1:0-Heimsieg feiern, wird die Saison voraussichtlich am vierten Tabellenplatz beenden und muss in der letzten Runde am Samstag in Bad Hall antreten. Der SV Losenstein beschließt erst am Sonntag die Meisterschaft und trifft dabei auf eigenem Platz auf die derzeit bärenstarken Amateure aus Steyr, die sich im allerletzten Moment noch den Klassenerhalt sichern wollen.

Roman Rankl (Trainer SV Micheldorf 1b): "Da einige Spieler zuletzt in den OÖ-Liga-Kader aufgerückt sind, ist es eher durchwachsen gelaufen. Doch mit dem Abschneiden sind wir insgesamt überaus zufrieden und konnten uns - neben der Weiterentwicklung der Talente - im oberen Tabellendrittel präsentieren. Aufgrund der Leistungsschwankungen , die bei einer jungen Mannschaft üblich sind, ist der erreichte vierte Rang hervorragend, wenngleich der dritte, ja sogar zweite Platz, durchaus möglich gewesen wäre."


Foto: Raphael Watzinger

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter