TUS Kremsmünster: Mit neuem Spielertrainer in den Abstiegskampf

Nach einem neunten Platz im Vorjahr geriet die TUS Kremsmünster in der aktuellen Saison der 1. Klasse Ost früh ins Hintertreffen, beendete die Hinrunde am elften Rang und ist von der Abstiegszone nur durch einen einzigen Punkt getrennt. "Wunderdinge waren keine zu erwarten, hätten aber damit gerechnet, in der Tabelle wesentlich weiter oben zu stehen. Wir haben jedoch einen klassischen Fehlstart hingelegt und konnten fortan die untere Tabellenregion nicht verlassen. Mit dem Sieg zum Herbstausklang gegen Rohr haben wir uns aber eine vernünftige Ausgangsposition verschafft und sehen der entscheidenden Phase der Meisterschaft vorsichtig optimistisch entgegen", erklärt Sektionsleiter Bernd Krammer.

 

Klassischer Fehlstart

Die TUS kam nicht wirklich aus den Startblöcken und zog in den ersten fünf Rudnen vier Mal den Kürzeren. Nach dem Sieg gegen Stein konnten die Kremsmünsterer nicht nachlegen und ergatten in den folgenden sechs Spielen nur drei Punkte. Den Herbstausklang gestalteten Kapitän Jakob Ziegler und Co. mit einem 2:0-Sieg gegen Schlusslicht Rohr erfolgreich und verließen rechtzeitig vor der Winterpause die Abstiegszone. "Die Saison hat gegen Windischgarsten denkbar schlecht begonnen, aber trotz der 0:6-Klatsche wart die Leistung gegen den souveränen Herbstmeister in Ordnung. Nach dem Rücktritt von Gerald Hotz konnten wir das Ruder nicht herumreißen unter Interimstrainer Günther Ernst war jedoch ein Aufwärtstrend zu erkennen", so Krammer.

 

Probleme in der Offensive

Der Tabellenelfte feierte zwei Heimsiege und behielt in der Fremde einmal die Oberhand. Während immerhin fünf Teams mehr Gegentore kassierten, trafen lediglich zwei Mannschaften weniger oft ins Schwarze. "Auch wenn wir viele Tore erhalten haben, hatten wir in der Offensive die größten Probleme und haben im Herbst nur 15 Mal getroffen. Die mangelnde Trefferausbeute ist damit zu begründen, das der im letzten Sommer zurückgekehrte Leon Covic dauerverletzt und deshalb der 39-jährige Vladislav Vladov im Angriff zumeist der Alleinunterhalter war. Zudem haben wir nur im letzten Match gegen Rohr das 1:0 erzielt und sind in allen anderen Spielen zumeist einem Rückstand nachgelaufen. In einigen Spielen hat die Mannschaft eine gute Leistung abgeliefert, ist aber des Öfteren an der mangelnden Chancenverwertung gescheitert", weiß der Sekltionsleiter.

 

Neuer Spielertrainer - Trainingslager in Kroatien

Mit Mirzet Hadzic trägt ab sofort ein Spielertrainer die Verantwortung, der bis letzten Sommer in Eberstalzell erfolgreich tätig war. "Hadzic hat in Eberstalzell ausgezeichnete Arbeit geleistet und erwarten uns von ihm, dass er in der Mannschaft neues Feuer entfacht und das Team wieder in die Spur bringt", ist Bernd Krammer von den Qualitäten des neuen Übungsleiters überzeugt. Darüberhinaus wird sich in Kremsmünster voraussichtlich nichts tun. Stürmer Leon Covic sollte nach einer hartnäckigen Leistenverletzung wieder fit sein. Am heutigen Abend fällt der Startschuss zur Vorbereitung, bereits am kommenden Sonntag wird gegen Bezirksligist Schlierbach das erste Testspiel bestritten. In der Intensiven Aufbauzeit steht auch ein Trainingslager in Kroatien auf dem Programm. 

 

Zuversicht in Kremsmünster

Trotz der Abstiegsgefahr ist man in Kremsmünster zuversichtlich, die Klasse zu halten. "In unserem großen Kader ist reichlich Potenzial vorhanden, dass unter dem neuen Trainer abgerufen werden sollte. Wir wollen wesentlich besser starten als im Herbst und uns rasch vom Strich entfernen. Wir möchten nicht bis zum Schluss um den Klassenerhalt zittern müssen und wollen den Ligaverbleib frühzeitig in trockene Tücher bringen", so Krammer. "Der klassenerhalt ist das vorrangige Ziel, die Platzierung ist sekundär. Wichtig ist, dass die Mannschaft im Frühjahr wieder Fahrt aufnimmt, um in der nächsten Saison die Latte ein Stück weit höher legen zu können".

 

Transferliste OÖ 1. Klasse Ost

 

Günter Schlenkrich 


Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter