Vereinsbetreuer werden

ATSV Stein: Zwei Neuzugänge für die Offensive

Der ATSV Stein landete nach dem vergangenen Herbst der 1. Klasse Ost auf dem neunten Tabellenrang. Vier Punkte betrug der Vorsprung auf den ersten rot eingefärbten Tabellenplatz, folglich standen die Gleinker vor einer durchaus interessanten Rückrunde. Dieser kam jedoch erneut der Abbruch zuvor, warum abermals mit August ein neuer Versuch gestartet wird und die Zähler auf Null gestellt wurden. Vorab sprach Ligaportal.at mit Alexander Kupfinger, dem Trainer des ATSV Stein.

Ligaportal: Hat es bei euch im Sommer personelle Veränderungen gegeben?

Kupfinger: „Es hat sich bei uns zuletzt nicht viel getan. Die Mannschaft ist im Grunde gleich geblieben und wurde mit zwei Neuzugängen verstärkt. Vom USV St. Ulrich konnten wir mit Lukas Fichtinger einen neuen Stürmer verpflichten, der sich vor allem durch seinen starken linken Fuß auszeichnen kann und damit auch bei Standards stets für Gefahr sorgen kann. Der zweite Neuzugang ist Damir Kalac, der zuletzt bei der Union Perg aktiv war. Damir kennt den Verein sehr gut, kommt er auch aus unserer Nachwuchsabteilung und sind wir nun sehr froh, dass er wieder bei uns ist. Von Damir erwarten wir uns in der Offensive sehr viel, er ist variabel einsetzbar und besticht vor allem durch seine Dynamik. Damit ist das Transferprogramm auch abgeschlossen.“

Ligaportal: Wie ist bei euch das Training nach der langen Pause angelaufen? Seid ihr schon in der offiziellen Vorbereitung?

Kupfinger: „Wir haben mit 19. Mai sogleich gestartet und absolvieren zudem seit 2. Juni auch wöchentlich schon Spiele. Wir haben bislang vorwiegend gegen höherklassige Vereine getestet. Meiner Meinung nach konnten wir uns hier auch wöchentlich steigern und sind wir auf einem guten Weg. Bis zum Meisterschaftsstart machen wir nun auch keine Pause mehr und werden durchtrainieren.“

Ligaportal: Welchen Eindruck konnte man vom Fitnesszustand der Spieler gewinnen?

Kupfinger: „Anfang des Jahres haben wir sehr engagiert begonnen und viel für die vermeintlich bevorstehende Rückrunde getan. Mit der Zeit und vor allem mit der eingetretenen Ungewissheit war es dann aber natürlich nicht möglich, die Motivation über diesen langen Zeitraum derart hoch zu halten. Folglich hat man klarerweise zuletzt Nachholbedarf ausgemacht, ich denke jedoch, dass dies bis zum Start der Meisterschaft auch aufgeholt werden kann und wir Fit in die neue Saison gehen werden.“

Ligaportal: Mit welchen Zielen geht man nun in die neue Saison?

Kupfinger: „Wir wollen auch in der kommenden Saison nichts mit dem Abstieg zu tun haben, sprich nehmen wir es uns zum Ziel, einen Platz im gesicherten Mittelfeld zu erreichen. Demnach wären die Plätze vier bis neun wünschenswert, wir werden dann sehen, wie es ab August laufen wird.“

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter