Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

SV Windischgarsten schießt sich mit 4:1-Sieg für Landescup-Viertelfinale warm

Windischgarsten
ATSV Stein

Am Samstagnachmittag empfing der SV Modehaus Hofbaur Windischgarsten den ATSV Malerei u. Fassaden Stein. Drei Tage vor dem Landescup-Viertelfinale bei Hertha Wels absolvierten die Mannen von Coach Peter Winkler im Duell zweier Aufsteiger eine erfolgreiche Generalprobe. Die Windischgarstener behielten mit 4:1 klar die Oberhand und kletterten mit dem sechsten Sieg im achten Heimspiel in die obere Hälfte der Tabelle. Der ATSV hingegen musste nach der dritten Pleite am Stück die Heimreise mit schwerem Gepäck antreten.

Winkler-Elf mit Traumstart

Bereits in der Anfangsphase stellte die Winkler-Elf in der Dana Arena die Weichen auf Sieg. In Minute vier gab Raphael Weber seine Visitenkarte zum ersten Mal an diesem Tag bei Gästegoalie Christoph Bachinger ab. Keine zehn Minuten später schlug der SVW-Torjäger abermals zu, erhöhte Weber auf 2:0. Die Gästeelf rund um Spielertrainer Mario Hieblinger hatte den Schock noch nicht verkraftet, als es im ATSV-Gehäuse erneut einschlug. Dieses Mal durfte sich Philipp Wolkerstorfer als Torschütze feiern lassen. Danach ließen es die Heimischen ruhiger angehen und brachten die komfortable 3:0-Führung in die Pause.

Reininger sieht Rot - Weber schnürt Dreierpack 

Die Hieblinger-Elf wollte im zweiten Durchgang ins Spiel finden, acht Minuten nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Hubinger war der ATSV aber nur noch zu zehnt - wegen Torraub flog Martin Reininger mit Rot vom Platz. Kurz danach wusste der "Man of the Match" die numerische Überzahl zu nutzen, erhöhte Weber mit seinem 15. Saisontreffer auf 4:0. Damit war die Messe endgültig gelesen. Sechs Minuten vor Schluss durften sich die Gäse zumindest über das Ehrentor freuen, als der eingewechselte David Port zum 4:1-Endstand traf. In der kommenden Woche erwarten die Winkler-Elf  große Herausforderungen. Am Dienstag ist der SVW im Landes-Cup-Viertelfinale bei OÖ-Ligist WSC Hertha zu Gast, am Samstag treffen die Windischgarstener in Bad Hall auf den Tabellenführer. Tags darauf empfängt der ATSV Stein mit den Kickern aus Großraming einen Nachzügler.

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung