Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

SK Amateure Steyr holt nächsten Sieg

In der 12. Runde der 1. Klasse Ost empfing die Union Wolfern den Spitzenreiter SK Amateure Steyr. Die Gäste aus Steyr marschieren munter Richtung Herbstmeistertitel, konnten bislang überwiegend überzeugen und sind nach 10 Runden mit neun Siegen vier Punkte vor dem FC Aschach an der Tabellenspitze. Die Heimischen aus Wolfern befinden sich auf Tabellenplatz fünf, haben nach einer kurzen Durststrecke Mitte der Saison zuletzt wieder drei Mal in Serie gewonnen, ehe man vergangene Runde eine Niederlage einstecken musste. Hinzu kam nun eine weitere, blieben die Steyrer mit 4:1 siegreich.

Solide Pausenführung für Steyr

Schiedsrichter der Partie war Roman Staudinger am mit 180 Zusehern gut besuchten Sportplatz der Union Wolfern. Beide Mannschaften waren von Beginn an bemüht, versuchten ihr Glück in der Offensive, warum es immer wieder Chancen auf beiden Seiten zu verzeichnen gab. In der ersten Viertelstunde hatten zunächst Neustifer für die Union, dann Rama für Amateure gute Chancen, beide Male ging der Ball aber am Tor vorbei. Nach etwa 20 Minuten wurde dann Ex-Amateure-Kicker Sebastian Einheller freigespielt, er verzog aber nur knapp. Praktisch im Gegenzug gab es dann aber Aufregung im Strafraum der Wolferner. Schiedsrichter Staudinger zeigte auf den Punkt und entschied auf Elfmeter für Amateure Steyr. Der ehemalige Wolferner Sulzner trat an, und verwertete trocken zur Führung für den Favoriten. Amateure Steyr war nun besser im Spiel, konnte etwas die Oberhand gewinnen. Rund zehn Minuten später konnten die Gäste die Führung sogleich auch schon ausbauen. Wieder war es Martin Sulzner, der das Spielgerät über die Linie drückte und besorgte somit das 2:0, was gleichzeitig auch den Pausenstand bedeutete.

SK Amateure eiskalt

Nach Wiederbeginn bekamen die Zuseher ein ähnliches Spiel zu sehen, kamen beide Mannschaften immer wieder zu Chancen. Lediglich sieben Minuten nach der Pause konnten die Steyrer allerdings praktisch schon die Vorentscheidung liefern. Berker Cetin nutzte einen Fehler der Union-Defensive und traf vor Goalie-Benedikt zum 3:0. Wieder nur sieben Minuten später dann aber der Anschlusstreffer. Wolferns bester Mann am Platz, Fabian Kohl, bediente Moritz Wasserbauer, der mit Glück und Stange zum 3:1 traf. Die Heimischen waren in weiterer Folge bemüht, versuchten noch heranzukommen, die besten Gelegenheiten vergab man aber allesamt. So zeigte Steyr schlussendlich noch seine Klasse und setzte noch einen drauf. In der 83. Minute gab es Eckball für die Gäste, Rama stieg am höchsten und köpfte zum 4:1 für Amateure Steyr ein und entschied das Spiel somit endgültig zugunsten des Tabellenführers.

Mario Hieblinger, Spielertrainer SK Amateure Steyr:
„Wir waren heute, mit Ausnahme der Anfangsminuten, die bessere Mannschaft und haben auch in der Höhe verdient gewonnen. Wolfern hatte nach dem Anschlusstreffer noch ein, zwei gute Möglichkeiten auf das 3:2, das Tor haben dann aber wir erzielen können.“

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung