SK Amateure Steyr verpasst trotz Sieg in Kematen den Titel

Vor rund 300 Zusehern trat die ASKÖ Kematen/Piberbach in der 26.Runde der 1.Klasse-Ost gegen den SK Amateure Steyr an. Die Gäste benötigten einen Sieg und zusätzlich einen Punkteverlust von Aschach/Steyr um den Titel erringen zu können. Man erledigte nach ausgeglichener 1.Halbzeit durch einen 1:3 Auswärtserfolg die Pflicht. Man erhielt jedoch keine Schützenhilfe und schloß somit die Saison auf Rang zwei ab.

 Ausgeglichener 1. Spielabschnitt

Die erste gute Möglichkeit in diesem Spiel konnten die Gastgeber vorfinden. In Minute 13 geht ein Kopfball von Kematen/Piberbach nur knapp neben das Tor. In Minute 23 gab es einen Elfmeter für die Heimischen nach einem unnötigen Foul der Gäste im Strafraum. Verteidiger Kristijan Baric verwandelte souverän und erzielte somit sein 6.Saisontor. Nach einer Trinkpause wurde die Elf von Steyr-Trainer Mario Hieblinger aktiver und kam kurz vor der Pause noch zum Ausgleich. In Minute 45 sorgte Ylber Rama mit seinem 1.Saisontor für den Ausgleich.

Starke 2. Halbzeit der Gäste

Nach der Pause waren die Gäste deutlich besser als vor dem Gang in die Kabine. Zwar kam in Minute 46 das Heimteam zur ersten Chance im Spiel, danach drückten die Amateure Steyr jedoch auf die Führung. Diese gelang in der 51.Spielminute durch Martin Sulzner. Der Topscorer in den Reihen der Gäste verwandelte in Minute 57 einen Elfmeter zum 1:3. Dies war bereits eine kleine Vorentscheidung in diesem Spiel. Zwischenzeitlich war man somit auch auf Platz 1 der Tabelle. Aschach mühte sich nämlich lange und kam erst spät zum 1:0 Siegestor. In den letzten Minuten plätscherte das Spiel etwas dahin. Kematen konnte nicht mehr entscheidend zusetzen und den Gästen reichte es natürlich die Führung zu verwalten um den Pflichtsieg einzufahren. Dies gelang nach einer, in Summe betrachtet, guten 2.Halbzeit. Doch man konnte auf keine Schützenhilfe im Paralellspiel zählen und beendet die Saison somit auf Platz 2. Man darf jedoch in der Relegation gegen einen Vertreter der Bezirksliga antreten.

Beste Spieler:

Amateure Steyr: Martin Sulzner (M),  Ylber Rama (V)

Mario Hieblinger, Trainer SK Amateure Steyr:
"Die erste Halbzeit war nicht besonders. Auch geschuldet den hohen Temperaturen. Nach der Pause waren wir überlegen und haben uns meiner Ansicht nach den Sieg auch verdient. Der Ausgleich kurz vor der Pause war äußerst wichtig. Nun müssen wir in die Relegation. Dass Sierning zwei Tage länger Pause hat ist alles andere als optimal, aber ich denke wir haben Chancen." 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter