SK Amateure Steyr macht großen Schritt Richtung Bezirksliga

Zum Hinspiel der Relegation im Kampf um die Bezirksliga Saison 2019/20 empfing der SV Sierning den SK Amateure Steyr. Der SV Sierning kommt aus einer verkorksten Bezirksliga Saison, rutschte durch eine hohe Niederlage am letzten Spieltag noch auf den Relegationsplatz zurück und muss somit gegen den Vizemeister der 1. Klasse Ost antreten. Die Steyrer galten lange als Maß der Dinge, rutschten nach einem katastrophalen Frühjahrsstart am Ende aber nur noch auf Rang zwei. Nach den ersten 90 Minuten schuf sich der SK Amateure eine überaus gute Ausgangsposition für das Rückspiel, mit einem 5:2 Auswärtssieg, darf man schon für die Bezirksliga planen.

Knappe Pausenführung

Der SV Sierning begann engagiert, versuchte schon früh offensiv Akzente zu setzen. Den ersten Treffer nach lediglich fünf Minuten erzielten dann aber die Gäste. Martin Sulzner wurde toll im Strafraum bedient und ließ mit einem herrlichen Schlenzer Sierning-Goalie Stern keine Chance. Die Antwort der Heimischen ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Nach zuvor ein, zwei guten Annäherungsversuchen bediente in Minute 15 Barnabas Babos seinen Offensivkollegen Peter Vantroba, der mit einem flachen Schuss den Ausgleich besorgte. Wiederum nur drei Minute später konnte Sierning das Spiel dann sogleich drehen, als Matthias Winzig nach einem Corner zum 2:1 einnickte. In dieser Phase ging es aber Schlag auf Schlag und so markierte nur zwei Minuten später Berker Cetin das 2:2, ehe Mehmet Güngör in Minute 26 zum 3:2 für Amateure Steyr traf. Beide Teams waren danach weiterhin bemüht, nach 45 Minuten ging es aber ohne weitere Tore in die Halbzeit.

Amateure Steyr feiert verdienten Sieg

Die Steyrer kamen stark aus der Kabine, konnten den SVS schon früh unter Druck setzen und schlugen durch ihre offensiven Ausnahmekönner in Minute 53 gleich erneut zu. Jetmir Rama fand mit einem herrlichen Chip-Pass Mehmet Güngör, der aus kurzer Distanz für das 4:2 sorgte. Auch danach war Amateure Steyr weiterhin klar die bessere Mannschaft. Beinahe jede Offensivaktion wurde gefährlich, der SV Sierning kam mit dem Offensiv-Trio um Sulzner, Rama und Güngör kaum zurecht. Nach etwas mehr als einer Stunde gab es dann die endgültige Entscheidung in dieser Partie. Jetmir Rama zog aus knapp 25m ab und traf herrlich ins Kreuzeck zum 5:2. Danach plätscherte die Partie etwas dahin, Sierning konnte nicht mehr zusetzen, warum es nach 90 Minuten beim klaren 5:2 Auswärtssieg für den SK Amateure Steyr blieb. Die Gäste stehen damit mit mehr als einem Bein bereits in der Bezirksliga.

Christian Theiss, Sportlicher Leiter SK Amateure Steyr:
„Die ersten 20 Minuten waren etwas holprig, danach sind wir aber immer besser ins Spiel gekommen und konnten Sierning vor allem durch unsere drei Offensivkönner immer wieder zusetzen. Die Ausgangslage schaut jetzt sehr gut aus, dennoch bleiben wir vorsichtig und wollen auch am Sonntag nochmal richtig Gas geben.“

Die Besten:

Sierning: /

Amateure Steyr: Jetmir Rama (RM), Martin Sulzner (ST)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter