ASV Haidershofen/Behamberg gewinnt glatt gegen Molln

In Runde neun der 1. Klasse Ost traf am Sonntag der ASV Haidershofen/Behamberg auf den SV Molln. Beide Teams sind in der Tabelle dicht beisammen, haben beide zudem zehn Punkte auf dem Konto. Somit durfte ein Spiel auf Augenhöhe erwartet werden, wenngleich die aktuelle Form im Vorfeld etwas für die Gäste sprechen sollte, die zuletzt zweimal ohne Niederlage blieben, während die Kiss-Elf zwei der letzten drei Spiele verloren hat. Am Ende setzte sich der Gastgeber jedoch glatt durch, Haidershofen gewinnt 2:0 gegen Molln.

Nullnummer zur Pause

Schiedsrichter der Partie war Karl Eisterhuber vor etwa 150 Zusehern am Sportplatz des ASV Haidershofen. Eben jenen konnte in der Anfangsphase eine durchaus offene Partie präsentiert werden, beide Teams teilten sich die Spielanteile zunächst in etwa gleich auf und versuchten zunehmend mehr Druck auf das gegnerische Tor aufzubauen. Den ersten Versuch unternahmen dann die Gäste, Goalie Aistleitner musste aber noch nicht wirklich einschreiten. Nach knapp 20 Minuten hatte dann auch Haidershofen die erste gute Möglichkeit zur Führung, auch hier sollte aber vorerst nichts passieren. Nach 45 Minuten sollte es dann schließlich ohne Tore in die Pause gehen.

Haidershofen feiert Heimsieg

Nach Wiederbeginn sollte sich zunächst wenig am Spielgeschehen ändern, waren weiterhin beide Mannschaften bemüht, das 1:0 zu erzielen. Dies gelang dann nach etwas mehr als einer halben Stunde den Heimischen, Andreas Wagner traf aus abseitsverdächtiger Position zum viel umjubelten Führungstor für die Kiss-Elf. Danach schien Haidershofen dem zweiten Treffer etwas näher, Molln agierte viel mit langen Bällen, kam aber zu keiner wirklich hochkarätigen Chance auf den Ausgleichstreffer. So plätscherte die Partie etwas dahin bis kurz vor Schluss dem ASV Haidershofen die Vorentscheidung gelingen sollte, als der starke Marcel Zulawski zum Abschluss kam und mit dem 2:0 für den Gastgeber die Weichen endgültig auf Sieg stellte. Dabei sollte es dann am Ende auch bleiben, nach 90 Minuten beendete Schiedsrichter Eisterhuber dann die Partie beim Stand von 2:0 für Haidershofen, die Heimischen feiern damit einen durchaus verdienten Heimsieg und halten Anschluss an der oberen Tabellenregion.

Die Besten:

Haidershofen: Rene Ramoser (ZM), Marcel Zulawski (OM)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter