Vereinsbetreuer werden

7:2 - SPV Kematen-Pib./Rohr zerlegt SV Molln nach allen Regeln der Kunst!

Kematen-Pib./Rohr
SV Molln

Die SPV Kematen-Piberbach/Rohr fuhr auf heimischem Boden in der letzten Runde der 1. Klasse Ost einen furiosen 7:2-Erfolg ein. Trotz zahlreicher Ausfälle fand die Hintersteiner-Elf nach einem enttäuschenden Derby gegen Kremsmünster an diesem Wochenende wieder zurück in die Spur und beendete die Saison mit einem wahren Fußballfest.

Covic bringt Hausherren auf die Siegerstraße 

350 Zuschauer hatten sich am Sportplatz in Kematen eingefunden und wurden Teil eines höchst-unterhaltsamen Fußballspiels. Bereits in der dritten Spielminute ging der Underdog aus Molln in Führung. Michael Rosenegger zeigte sich eiskalt vom Punkt und verlud SPV-Schlussmann Herbst zum vielumjubelten Führungstreffer. Diese Führung hielt jedoch nicht lange, etwa eine Viertelstunde später zeichnete sich Neuzugang Leon Covic bei seinem ersten Startelfeinsatz im Trikot der Kampfmannschaft der SPV für den Ausgleich verantwortlich. Jener war es dann auch, der zwei Minuten nach dem Seitenwechsel zur Stelle war und seinen Doppelpack schnürte - gelungener Einstand für den ehemaligen Kremsmünsterer. Ähnlich wie die erste Mollner Führung, hielt auch die der SPV nicht besonders lange: Onur Memis ließ die Gästefans ein letztes Mal jubeln (54.), ehe die Offensive der Hausherren aufdrehte. Folglich bombardierte die Offensivabteilung der Hintersteiner-Elf die Mollner Hintermannschaft, dies auch mit Erfolg. Nur vier Minuten nach dem Ausgleich erzielte Julian Märzinger den erneuten Führungstreffer. Clemens Dietinger, in Durchgang eins eingewechselt für den verletzten Rene Gumplmayr, reihte sich mit einem Doppelpack ebenso in der Torschützenliste ein (63./72.). Den Schlusspunkt der Partie setzte der ebenso von der Bank gekommene 1b-Toptorjäger Daniel Graf, der als bereits dritter Akteur an diesem Tag zum Doppelschlag ausholte (83./85.) und den 7:2-Endstand perfekt machte.

Die SPV Kematen-Piberbach/Rohr beißt sich in der Aufstiegszone fest. Die Saisonbilanz von Kematen-Pib./Rohr sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei neun Siegen und drei Unentschieden büßte Kematen/Rohr lediglich eine Niederlage ein.

Die SV Molln holte auswärts bisher nur zwei Zähler. Die deutliche Niederlage verschärft die Situation der Gäste immens. Der SV Molln musste schon 35 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Zwei Siege, sechs Remis und fünf Niederlagen hat die SV Molln derzeit auf dem Konto. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist beim SV Molln noch ausbaufähig. Nur fünf von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

Beide Mannschaften verabschieden sich jetzt erst einmal in die Winterpause. Weiter geht es am 20.03.2022 für die SPV Kematen-Piberbach/Rohr auf der eigenen Anlage gegen die Union St. Marien. Die SV Molln tritt am gleichen Tag beim SC Ernsthofen an.

1. Klasse Ost: SPV Kematen-Piberbach/Rohr – SV Molln, 7:2 (1:1)

  • 3
    Michael Rosenegger 0:1
  • 18
    Leon Covic 1:1
  • 47
    Leon Covic 2:1
  • 54
    Onur Memis 2:2
  • 58
    Julian Maerzinger 3:2
  • 63
    Clemens Dietinger 4:2
  • 72
    Clemens Dietinger 5:2
  • 83
    Daniel Thomas Graf 6:2
  • 85
    Daniel Thomas Graf 7:2

 

 


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter