Vereinsbetreuer werden

SPV Kematen-Pib./Rohr gewinnt Spitzenspiel - Lederhilger glänzt mit Doppelpack

Sportunion Hofkirchen/Trk
Kematen-Pib./Rohr

Sportunion Hofkirchen/Trk und Kematen-Pib./Rohr boten den Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 2:3. Kematen/Rohr wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Thomas Lederhilger machte dabei den Unterschied und erzielte einen Doppelpack. Im Hinspiel hatte die SPV einen 1:0-Sieg für sich verbucht.

Kematen/Rohr gelingt früh komfortable Führung

Nur wenige Minuten gespielt, ging die Elf von Andreas Hintersteiner bereits in Führung. Der erste Abschluss von Patrick Gruber prallt nach einer Hereingabe von der rechten Seite am Pfosten ab, Raphael Zeilinger macht es im zweiten Anlauf aber besser und trägt sich in die Torschützenliste ein (8.). Relativ rasch bauten die Gäste den frühen Vorsprung auch aus, diesmal hieß der Torschütze Thomas Lederhilger, der nach Zuspiel von Rene Gumplmayr ins lange Eck vollendete (20.). Auch Hofkirchen klopfte in diesem ersten Durchgang noch an, wurde aber nicht wirklich zwingend im Offensivspiel. So blieb es zum Pausenpfiff beim 2:0 für die SPV Kematen-Piberbach/Rohr. Knapp zehn Minuten nach Wiederanpfiff wurde es laut in Hofkirchen - Clemens Strauch wird im Strafraum zu Fall gebracht, Elfmeter für die Hausherren! Joseph Patrick Ndiga Ngue trat an und überwand SPV-Schlussmann Stefan Herbst, Anschlusstreffer (56.)! Dieser Treffer sorgte für ordentlichen Aufwind im Spiel der Omeragic-Elf, die fortan etwas mehr vom Spiel hatte, Chancen und Halbchancen aber dennoch nicht nutzen konnte. In Minute 76 sorgte Lederhilger dann für die vermeintliche Vorentscheidung, als er ähnlich wie beim 2:0 perfekt bedient wurde von Gumplmayr und seinen Doppelpack schnürte. Der Treffer von Robin Fuchs in Minute 89 kam zu spät, die SPV brachte die Führung über die Zeit und fuhr die nächsten drei Punkte im Titelkampf ein. 

Zahlen und Fakten

Die Sportunion Hofkirchen/Trk besetzt mit 36 Punkten den vierten Tabellenplatz. Elf Siege, drei Remis und sieben Niederlagen hat SU Hofkirchen derzeit auf dem Konto.

Trotz des Sieges bleibt Kematen-Pib./Rohr auf Platz zwei. Die Offensive von Kematen/Rohr in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch die Sportunion Hofkirchen im Traunkreis war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 53-mal schlugen die Angreifer der SPV Kematen-Piberbach/Rohr in dieser Spielzeit zu. Mit dem Sieg baute Kematen/Rohr die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte Kematen-Pib./Rohr 15 Siege, sieben Remis und kassierte erst eine Niederlagen.

Sportunion Hofkirchen/Trk kam in den letzten fünf Spielen nicht in Fahrt und steckte in dieser Zeit vier Niederlagen ein und entschied kein einziges Match für sich. Dagegen reitet die SPV Kematen-Piberbach/Rohr derzeit auf einer Welle des Erfolges. Vier Siege und ein Remis heißt hier die jüngste Bilanz.

Am Sonntag muss SU Hofkirchen bei der Sportunion Wolfern ran, zeitgleich wird Kematen-Pib./Rohr vom SC Ernsthofen in Empfang genommen.

1. Klasse Ost: Sportunion Hofkirchen im Traunkreis – SPV Kematen-Piberbach/Rohr, 2:3 (0:2)

  • 89
    Robin Fuchs 2:3
  • 76
    Thomas Lederhilger 1:3
  • 56
    Joseph Patrick Ndiga Ngue 1:2
  • 20
    Thomas Lederhilger 0:2
  • 8
    Raphael Zeilinger 0:1

 

 


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter