Vereinsbetreuer werden

Husic-Dreierpack! SV Spital/Pyhrn fährt fünften "Dreier" in Folge ein

In der 23. Runde der 1. Klasse Ost empfingen die Union T.T.I. St. Florian Juniors den SV Dana-Türen Spital/Pyhrn zum Duell zweier Mannschaften aus dem Niemandsland der Tabelle. Nach einem 8:3-Schützenfest im Hinspiel lieferte die Gästeelf von Trainer Heribert Huber auch am Freitagabend eine starke Performance ab, setzte sich klar mit 3:0 durch und feierte den fünften Sieg in Serie. Die "Sängerknaben" hingegen sind zuletzt etwas außer Tritt geraten und mussten die dritte Niederlage am Stück einstecken.

 

Gäste mit früher Führung

Trotz rund 30 Grad im Schatten bekamen die Zuschauer von Beginn an ein interessantes und flottes Match zu sehen. Die favorisierten Spitaler kontrollierten das Geschehen, die jungen Hausherren waren jedoch über weite Strecken ebenbürtig. Nach einer Viertelstunde hatte die Huber-Elf die Nase vorne, als Georg Gösweiner auf der rechten Seite eine Flanke schlug, der Ball über die Juniors-Verteidigung segelte, Andreas Gösweiner die Kugel von links zur Mitte brachte und Renail Husic mit einem sehenswerten Volley auf 0:1 stellte. Die Heimelf von Coach Michael Wolm steckte das Gegentor weg und war drauf und dran, den Ausgleich zu erzielen. Der bärenstarke Gästegoalie, David Toth, machte jedoch zwei Top-Chancen der Juniors zunichte. Nach kurzweiligen 45 Minuten ging es mit einer knappen SV-Führung in die Pause.

Husic schnürt Dreierpack

Kaum hatte Schiedsrichter Wolfmayr den zweiten Durchgang angepfiffen, hatten die heimischen Fans den Torschrei auf den Lippen. Doch wieder war es Keeper Toth, der einen Kopfball der "Sängerknaben" mit einer exzellenten Parade entschärfte. Mit zunehmender Spieldauer nahmen die Spitaler das Heft wieder in die Hand und holten nach 65 Minuten zum entscheidenden Schlag aus. Abermals war es Husic, der an der Strafraumgrenze abzog und mit einem Flaschschuss ins linke Eck für die Vorentscheidung sorgte. Mit diesem Treffer war die Moral der Wolm-Elf gebrochen, zudem mussten die Juniors dem hohen Termpo Tribut zollen. Nachdem ein Treffer von Rene Gressenbauer aufgrund einer Abseitsstellung nicht anerkannt wurde, stand der "Man of the Match" aus Bosnien wieder im Mittelpunkt. Nach einer Flanke von Georg Gösweiner ließ Rene Gressenbauer den Ball prallen, der 32-jährige Husic fackelte nicht lange, versenkte die Kugel im linken Eck und besiegelte mit seinem 14. Saisontor den 0:3-Endstand.

Heribert Huber, Trainer SV Spital/Pyhrn:
"Meine Mannschaft hat einen verdienten Sieg gefeiert, auch wenn die Juniors vor allem in der ersten Halbzeit ein starker Gegner waren und zu einigen guten Chancen kamen. Aber wir konnten unseren tollen Lauf fortsetzen und nehmen einen Podestplatz ins Visier. Zudem wollen wir die Spannung hochhalten, die Meisterschaft positiv beenden und den Schwung in die nächste Saison mitnehmen".


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter