1. Klasse Süd-West

Aurolzmünster: "Auslosung spricht für uns"

"Wir haben eine ausgezeichnete Herbstsaison gespielt und konnten uns im Spitzenfeld der 1. Klasse Süd-West präsentieren", freut sich TSV XPS Aurolzmünsters Trainer Johann Weinberger über den vierten Tabellenplatz. Die überaus heimstarken "Münsterer" - im Raiffeisen Antiesenstadion konnten 16 von 18 möglichen Punkten gesammelt werden - überwintern nur vier Zähler hinter Herbstmeister Mettmach und rechnen sich demzufolge im Titelkampf gute Chancen aus.

"Leider waren wir in der Fremde nicht ganz so stark und haben ausgerechnet die Spiele gegen die direkten Konkurrenten allesamt verloren", ortet der Trainer viel Luft nach oben. "Wollen wir in der Rückrunde ganz vorne ein ernstes Wort mitreden, muss diese Bilanz besser werden. Aber die Auslosung spricht für uns, müssen doch die Spitzenteams jeweils nach Aurolzmünster reisen", vertraut Weinberger der Heimstärke. "Auf eigenem Platz sind wir im Herbst ungemein stark gewesen, blieben ungeschlagen und haben in sechs Heimspielen nur vier Tore erhalten."

In der jungen Mannschaft ist entsprechendes Potenzial vorhanden, weshalb in Aurolzmünster in absehbarer Zeit vieles möglich scheint. "Der Großteil der Spieler ist zwischen 18 und 22 Jahren alt und kommt praktisch erst in das beste Alter. Aber schon in dieser Saison traue ich meinem Team alles zu, wenngleich der Meistertitel für uns kein Muss ist. Obwohl wir uns im Titelkampf befinden, werden wir auch im Frühjahr das eine oder andere Talent an die Kampfmannschaft heranführen", setzt der Trainer weiterhin auf die Jugend. "Schon in der Hinrunde mussten wir improvisieren, da uns immer wieder drei, vier Stammspieler gefehlt haben."

Aufgrund der starken Herbstsaison und der Tatsache, über reichlich Talente zu verfügen, sind beim Tabellenvierten keine Transferaktivitäten vorgesehen. "Wir haben nicht vor uns zu verstärken, zumal der Kader über eine gewisse Qualität verfügt und die Mannschaft eine tolle Einheit bildet. Im technischen Bereich gibt es in unsere Liga zweifelsohne bessere Teams, meine Mannschaft ist aber ungemein kompakt und besticht mit einem tollen Kämpferherz", zollt Johann Weinberger seinen Kickern ein Pauschallob. Am 1. Februar wird in Aurolzmünster die enorm wichtige Vorbereitung in Angriff genommen. Anfang März steht am Faaker See ein Trainingslager auf dem Programm.


Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter