1. Klasse Süd-West

Lohnsburg "Die Jungen konnten sich allesamt steigern"

Mit drei Niederlagen in Folge rutschte die Union Lohnsburg zum Saisonausklang der 1. Klasse Süd-West in die Abstiegszone und ist vom "Strich" durch drei Punkte getrennt. "Natürlich hätten wir am Schluss gerne gepunktet, aber die Ausgangslage ist nicht so schlecht, sind wir doch auf Schlagdistanz zu den vor uns platzierten Mannschaften. Und zudem müssen wir - und werden auch -.erst am Ende der Saison über dem Strich stehen", ist Spielertrainer Leonhard Zeilinger zuversichtlich.

"Im Sommer haben wir drei Stammspieler verloren und deshalb gewusst, dass uns eine sehr schwierie Saison erwartet. Das Ziel ist und bleibt einzig und alleine der Klassenerhalt", gibt der Torwart die Richtung vor. "Wir verfügen über eine sehr junge Mannschaft, wobei gleich sieben Spieler erstmals fix in der Stammformation stehen. Obwohl wir nur den zwölften Platz in der Tabelle einnehmen, konnten sich die Jungen im Herbst allesamt steigern", ist der Trainer zufrieden. "Vor allem die Defensive konnten wir stabilisieren. Und wenn wir auch noch in der Offensive an Durchschlagskraft gewinnen, sieht es nicht so schlecht aus", spricht Leonhard Zeilinger die Tatsache an, dass die Lohnsburger mit nur 16 Toren - gemeinsam mit Pattigham - die wenigsten der Liga erzielen konnten.

Auch auf eigenem Platz muss der Tabellenzwölfte im Abstiegskampf einen Zahn zulegen, konnte doch die Zeilinger-Elf nur eines von sieben Heimspielen gewinnen. An der Behebung der Heimschwäche werden unter Umständen neue Spieler mitwirken. "Wir sind zwar nicht auf der Suche nach Verstärkungen, es haben jedoch zwei Spieler angeboten, bei uns zu spielen. Mit diesen Akteuren werden noch Gespräche geführt - ob es dann auch tatsächlich zu Verpflichtungen kommen wird, steht noch nicht fest", so Zeilinger, der hofft, dass Stefan Schwarz nach einem Kreuzbandriss im Frühjahr wieder dabei sein wird.

"Ich bin nicht nur davon überzeugt, dass wir uns im Frühjahr steigern, sondern auch den Klassenerhalt schaffen werden. Darüberhinaus werden wir den eingeschlagenen Weg auch künftig weitergehen und vorwiegend mit eigenen Leuten, oder Spielern aus der Umgebung arbeiten", sagt Leonhard Zeilinger. "Im Januar werden wir zunächst an der Grundlagenausdauer arbeiten und dann nach einer kurzen Pause die siebenwöchige Vorbereitung aufnehmen."

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter