Union Neukirchen/Enknach: "Sind nicht unzufrieden"

Im Vorjahr kam die Union Neukirchen/Enknach als Zehnter ins Ziel, in der aktuellen Saison der 1. Klasse Süd-West konnten sich die Mannen von Trainer Harald Erbschwendtner steigern und beendeten die Hinrunde auf dem fünften Rang. "Im Herbst ist es ganz gut gelaufen und sind nicht unzufrieden, aber leider haben wir das letzte Match in Laab unnötig verloren und den Anschluss ans Spitzenfeld der Tabelle verpasst", erklärt Sektionsleiter Wolfgang Feichtenschlager.

 

Liegengelassene Punkte

Nach einer Auftaktniederlage gegen den späteren Herbstmeister aus Gilgenberg blieb die Erbschwendtner-Elf in den folgenden vier Runden ungeschlagen und verzeichnete je zwei Siege und Unentschieden. In den nächsten sieben Spielen fuhr die Union vier weitere "Dreier" ein, ehe der Tabellenfünfte zum Herbstausklang beim Nachzügler aus Laab leer ausging. "Wir haben 70 Minuten lang dominiert, durch zwei unnötige Gegentore aber verloren. Auch in anderen Spielen haben wir Punkte liegen lassen, hatten ab und an aber auch das nötige Glück, wie beim Sieg gegen Lochen. Nur in der Partie gegen Mettmach waren wir gar nicht gut", so Feichtenschlager, der sich über je drei Heim- und Auswärtssiege freuen konnte. "Grundsätzlich war die Hinrunde in Ordnung, wenngleich wir im letzten Spiel des Jahres die Chance vertan haben, als Zweiter zu überwintern". Während drei Mannschaften mehr Treffer bejubeln durften, kassierten lediglich zwei Teams weniger Gegentore.

 

Mögliche Kaderveränderung - Trainingslager in der Steiermark

Beim Trainingsauftakt wird Coach Erbschwendtner möglicherweise einen leicht veränderten Kader vorfinden. "Unter Umständen wird uns der eine oder andere Ergänzungsspieler verlassen. Wir sehen uns nicht zwingend nach Verstärkungen um, in einer Übertrittszeit sollte man Transfers jedoch nicht grundsätzlich ausschließen. Viel wird sich im Winter aber nicht tun", spricht der Sektionsleiter von einer ruhigen Transferzeit. Die Ende Januar beginnende Vorbereitung beinhaltet auch ein Trainingslager im steirischen Gnas.

 

"Wollen eroberten Top-Fünf-Platz behaupten"

Obwohl die Union als Fünfter überwintert, macht man sich in Neukirchen keine großen Hoffnungen, in den Aufgstiegskampf noch eingreifen zu können. "Aufgrund der bitteren Niederlage in Laab ist der Rückstand mit sieben Punkten beträchtlich, wird es für einen Platz ganz vorne in der Tabelle vermutlich nicht reichen. Demzufolge ist das Primärziel, den eroberten Top-Fünf-Platz zu behaupten und wollen uns auch im neuen Jahr im oberen Tabellendrittel bewegen", meint Wolfgang Feichtenschlager. "Wir wollen eine solide Rückrunde spielen und von Beginn an konstant punkten".

 

Spieler der Herbstsaison 2018 - Endergebnis

Transferliste

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter