USV Neuhofen/I.: "Wollen uns die Butter nicht vom Brot nehmen lassen"

Im Vorjahr war der USV Neuhofen/I. in der Gruppe Mitte-West aktiv und kam dort als Achter ins Ziel. Nach dem Wechsel in die 1. Klasse Süd-West mischten die Mannen von Trainer Heinz Etzlinger die neue Liga auf und krönten sich mit stolzen 34 Punkten souverän zum Herbstmeister. "Mit einem derart tollen Herbst hätten wir nicht gerechnet, haben uns aber aufgrund der massiven Verstärkungen aber einiges erwartet. Die aktuelle Liga ist weder stärker noch schwächer als die andere und hätten aufgrund unseres enorm starken Kaders vermutlich auch in der Gruppe Mitte-West eine ähnlich dominante Rolle gespielt", erklärt Sportchef Daniel Peer, der sich auch über den Herbstmeistertitel der Reserve freuen konnte - das zweite Neuhofener Team sammelte sogar 37 Zähler.

 

11 Siege - hochwertiger Kader

Der Ligaprimus teilte in Mehrnbach mit der Spindler-Elf die Punkte und zog gegen Mattighofen den Kürzeren, die übrigern elf Spiele konnte der Herbstmeister aber allesamt gewinnen. "Das Spiel in Mehrnbach war unser schwierigstes und die Union unser bislang stärkster Gegner. Das Match gegen Mattighofen hätte auch anders enden können, haben gegen den ATSV aber zahlreiche Chancen nicht verwertet. Der Sieg zum Herbstausklang war ungemein wichtig und haben in St. Pantaleon unsere stärkste Leistung abgeliefert. Hätten wir in Pontigon verloren, wären die Mannschaften in der Tabelle eng zusammengerückt", so Peer, der von einem qualitativ hochwertigen Kader spricht. "Wir verfügen über 18, 19 gleichwertige Spieler, weshalb der Konkurrenzkampf ausgeprägt ist. Coach Etzlinger darf sich über eine stark besetzte Ersatzbank freuen, kann aus taktischen Gründen wechseln bzw. verzeichnet keinen Qualitätsverlust."

 

In der Fremde seit 22. April 2019 ungeschlagen - 22 Reifeltshammer-Tore

Die einzige Niederlage musste die Etzlinger-Elf auf eigenem Platz hinnehmen, in der Fremde sind die Neuhofener seit 22. April ungeschlagen. Der souveräne Tabellenführer kassierte lediglich sechs Gegentore, traf 48 Mal ins Schwarze und ist die Torfabrik die Liga. Für nicht weniger als 22 Treffer zeichnete Michael Reifeltshammer verantwortlich. "Früher hat er zumeist als Zehner agiert, jetzt ist Michael an vorderster Front tätig und hat im Herbst nach Belieben getroffen. Mit Ali Ercan, Kenan Mustedanagic, Moritz Diebetsberger und Daniel Flotzinger verfügen wir über weitere torgefährliche Spieler und sind in der Offensive schwer auszurechnen", weiß der Sportchef. "Laut unserem Trainer verfügen wir über den stärksten Kader seit vielen Jahren, zudem sind wir in der Hinrunde von Verletzungen weitgehend verschont geblieben".

 

Neuerwerbung

Beim Trainingsauftakt wird der Neuhofener Übungsleiter mit Alexander Karl (Dorf/Pram) eine Neuerwerbung begrüßen können. "Er ist ein junger, universell einsetzbarer Mittelfeldspieler. Mit seiner Verpflichtung haben wir ein Zeichen gesetzt und den Konkurrenzkampf noch einmal erhöht. Damit ist unser Transferprogramm aber auch schon abgeschlossen und gehen mit einem ansonsten unveränderten Kader in die entscheidende Phase der Meisterschaft", sagt Daniel Peer. Der Herbstmeister nimmt am 31. Januar die Vorbereitung in Angriff und bestreitet am 15. Februar gegen Gurten 1b das erste Testspiel. Da die Union vor Ort ausgezeichnete Bedingungen vorfindet und regelmäßig am Kunstrasen der Akademie Ried trainieren kann, verzichtet der Ligaprimus auf ein Trainingslager in der Ferne.

 

Im Sommer wieder Bezirksligist?

Der USV führt mit 34 Punkten die Tabelle an und geht als klarer Favorit in die Rückrunde, die Etzlinger-Elf ist aber noch nicht durch. "Wenn man eine derart starke Hinrunde absolviert hat und souverän die Tabelle anführt, kann nur der Meistertitel das Ziel sein. Demzufolge wollen wir uns die Butter nicht vom Brot nehmen lassen und die eroberte Tabellenführung ins Ziel bringen", spricht Daniel Peer Klartext. "Da wir uns weiter verstärkt und den Konkurrenzkampf erhöht haben, wissen die Spieler, dass sie sich auf den Lorbeeren nicht ausruhen dürfen. Das Ziel haben wir noch nicht erreicht, mit dem bärenstarken Herbst aber einen soliden Grundstein gelegt und wollen nach zwei Jahren wieder zurück in die Bezirksliga".

 

Transferliste OÖ 1. Klasse Süd-West

 

Günter Schlenkrich  

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter