SPG Palting/Seeham: Mit zwei neuen Kräften in die Rückrunde

Nach einer starken Rückrunde kam die SPG Palting/Seeham im Vorjahr als Sechster ins Ziel. In der aktuellen Saison der 1. Klasse Süd-West belegten die Mannen von Trainer Helmut Weiss im Herbst den siebenten Rang und präsentierten sich erneut in der oberen Hälfte der Tabelle, der "Strich" ist allerdings nur vier Punkte entfernt. "Nach dem tollen Frühjahr hätten wir uns einiges erwartet, der Verletzungsteufel hat uns jedoch einen Strich durch die Rechnung gemacht und sind durch einen Fehlstart früh ins Hintertreffen geraten. Dann ist es aber ganz gut gelaufen und konnten uns eine vernünftige Ausgangsposition verschaffen", erklärt Funktionär Christian Breitfuß.

 

Nach klassischem Fehlstart mit gutem Lauf

Die Spielgemeinschaft blieb in den Startblöcken hängen und ergatterte in den ersten vier Runden nur einen mickrigen Zähler. Danach fand die Weiss-Elf in die Spur, feierte in den nächsten acht Spielen vier Siege uind musste sich nur zwei Mal geschlagen geben, ehe sich die SPG mit einer 1:5-Pleite in Neukirchen in die Winterpause verabschiedete. "Es war schade, dass wir im letzten Match nicht piunkten konnten, aber die Unentschieden gegen die Konkurrenten aus Laab und Hochburg haben mehr weh getan. Denn mit vier Punkten mehr am Konto hätten wir ruhiger überwintern können", so Breitfuß. "Der Fehlstart ist unter anderem damit zu begründen, dass wir mit Robert Weiss (Kreuzbandriss) und Gergö Timar (Seitenbandriss) zwei wichtige Spieler vorgeben mussten. Es spricht aber für die Mannschaft, dass sie nach dem Fehlstart die Kurve gekratzt hat und über weite Strecken der Hinrunde sogar in einem Flow war". Der Tabellensiebente feierte je zwei Heim- und Auswärtssiege. Jeweils fünf Mannschaften trafen weniger oft ins Schwarze bzw. kassierten mehr Gegentore. "Auch wenn es uns nicht gelungen ist, an das starke letzte Frühjahr anzuknüpfen, haben wir nach dem Fehlstart wieder in die Spur gefunden und überwintern quasi als Tabellenführer der gefährlichen Zone", meint Christian Breitfuß.

 

Zwei Neuerwerbungen - erfolgreiche Testspiele

Beim Trainingsauftakt konnte Coach Weiss mit Mile Lukic (Mattsee) und Marcel Berthold (Köstendorf) zwei Neuerwerbungen begrüßen. "Lukic ist ein zentraler Mittelfeldspieler und soll in die Rolle des verletzten Robert Weiss schlüpfen. Berthold ist ein junger Spieler, der im Angriff oder am Flügel agieren kann", stellt der Funktionär die neuen Kräfte vor.
Die drei bisherigen Testspiele konnte die Weiss-Elf allesamt gewinnen: 8:5 gegen Mattsee, 2:0 gegen Eugendorf 1b und 4:0 gegen Riegerting. Am kommenden Samstag sind die Kicker aus Obertrum der nächste Gegner.

 

"Klassenerhalt sollte auch in diesem Jahr machbar sein"

Auch wenn die Abstiegszone nicht weit entfernt ist, blickt man in Palting/Seeham der entscheidenden Phase der Meisterschaft zuversichtlich entgegen. "Unsere Mannschaft verfügt über eine gewisse Qualität, weshalb der Klassenerhalt auch in diesem Jahr machbar sein sollte. Um dieses Ziel zu erreichen, sollten wir aber besser starten als im Herbst", hofft Christian Breitfuß, in der Rückrunde von Beginn an konstant punkten zu können. "Es wird im Frühjahr nicht einfach, aber in der Rückrunde geht es vor allem darum, dass wir uns vom Strich fernhalten und die Konkurrenten in Schach halten".

 

Zugänge:
Mile Lukic (USC Mattsee)
Marcel Berthold (USV Köstendorf)

Abgänge:
---

Transferliste OÖ 1. Klasse Süd-West

Bisherige Testspiele:
4:0 gegen UFC Riegerting (2W)
8:5 gegen USC Mattsee (2LL)
2:0 gegen USC Eugendorf 1b (1KL)

Testspiele-Übersicht OÖ 1. Klasse Süd-West

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter