UFC Lochen: Top-Verstärkungen aus der Salzburger Liga

Auch wenn es nur zum fünften Platz reichte, absolvierte der UFC Lochen in Summe eine solide Hinrunde, vom Spitzenfeld der 1. Klasse Süd-West war die Bischof-Elf jedoch einige Punkte entfernt. Die Innviertler wollten sich im Frühjahr anständig präsentieren und in der Tabelle nach oben klettern, aufgrund des Abbruches der Saison muss der UFC aber zurück an den Start.

 

"Sensibles Thema"

"Die Verantwortlichen haben eine ungemein schwierige Situation super gelöst und eine richtige Entscheidung getroffen. Alles andere wäre meiner Ansicht nach grob fahrlässig gewesen, zumal die Gesundheit an oberster Stelle steht", erklärt Trainer Thomas Bischof. "Ich bin beruflich im Gesundheitsbereich tätig und weiß, dass dieses Thema ein sensibles ist. Auch wenn dem souveränen Herbstmeister aus Neuhofen die Aufstiegschance genommen wurde, war sowohl der Abbruch, als auch die Annullierung der Saison die einzige Möglichkeit".

 

"Das genaue Datum spielt eine untergeordnete Rolle"

Nach der Öffnung der Sportplätze haben die Lochener nicht lange gewartet und am 15. Mai den Betrieb wieder aufgenommen. "In den letzten vier Wochen standen jeweils zwei Einheiten am Programm. Aufgrund der strengen Bestimmungen war das Training nicht zielführend, aber zum einen ist es eine Bewegungstherapie, und zum anderen können nach der langen Pause wieder soziale Kontakte gepflegt werden", so Bischof. "Obwohl Vizekanzler Kogler am Sonntag ein erlaubtes Mannschaftstraining ab 1. Juli in Aussicht gestellt hat, bin ich skeptisch bzw. froh, wenn im August wieder normal trainiert werden kann. Aber in dieser Situation geht es einzig und alleine darum, dass es in absehbarer Zeit wieder losgeht, das genaue Datum spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Zudem sitzen ohnehin alle in einem Boot".

 

Zwei erfahrene Offensivspieler und ein 19-jähriger Defensiv-Allrounder

Dem 39-jährigen Trainer, der aufgrund seines reifen Alters als Spieler ins zweite Glied rücken möchte, stehen zwei Top-Verstärkungen zur Verfügung. Der linke Flügel, Alexander Hofer, und "Zehner" Bernhard Lugstein wechseln im Doppelpack von Straßwalchen zum UFC. Mit Dominik Moser streift auch ein 19-jähriger, universell einsetzbarer Defensivspieler das Lochener Trikot über. "Mit den Leistungen der arrivierten Spieler war ich im Herbst nicht zufrieden, haben die Leistungsträger die Zügel ab und an schleifen lassen. Um den Konkurrenzkampf zu beleben haben wir uns nach Verstärkungen umgesehen und sind in der Salzburger Liga fündig geworden. Ich denke, dass wir mit der Verpflichtung von Hofer und Lugstein einen guten Griff getan haben", ist Stefan Bischof mit den Transferaktivitäten zufrieden. Da zwei Talente aus dem U16-Team in den Kader nachrücken, sind keine weiteren Zugänge zu erwarten. "Leider muss Sandro Maier aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen die Schuhe an den Nagel hängen. Er ist ein ungemein starker und verlässlicher Spieler und wird uns fehlen", so Bischof.

 

>>Werde jetzt zum Papp-Fan und unterstütze deinen Lieblingsklub mit einer Spende<<

 

Transferliste Sommer 2020 


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter