„Wenn man in den vergangenen Jahren gut gearbeitet hat, sollte man auch durch diese Phase ohne Probleme kommen können.“ – Johannes Plainer, Sportlicher Leiter des UFC Lochen im Interview

Mit zehn Siegen aus elf Spielen überwintert der UFC Lochen als Tabellenführer der 1. Klasse Süd-West. Der erste Verfolger aus Neuhofen liegt zwar nur zwei Zähler dahinter, auf den ersten Nicht-Aufstiegsplatz hat die Elf von Trainer Stefan Bischof allerdings schon neun Punkte Vorsprung. Folglich bleibt ein möglicher Aufstieg das Ziel des UFC. Dies und noch mehr konnten wir im Gespräche mit Johannes Plainer in Erfahrung bringen.

Ligaportal: Der UFC Lochen hat eine fast makellose Hinserie hingelegt. Wie analysieren Sie die vergangenen Monate?

Plainer: „Wir waren schon die vergangenen Jahre immer wieder nah dran. Im Sommer haben wir dann geschlossen die Zielsetzung etwas höher angesetzt, wollten wir um den Aufstieg zumindest mitspielen und haben uns dementsprechend auch verstärkt. Die Neuzugänge passen perfekt in unsere Mannschaft, haben sich sofort gut integriert und uns vor allem in der Offensive wieder weiter nach vorne gebracht. Über weite Strecken der bisherigen Saison haben wir sehr souveräne Auftritte hingelegt, sind wir mit der Leistung unserer Mannschaft natürlich sehr zufrieden.“

Ligaportal: Die Unterbrechung verhinderte zuletzt eine vollständige Absolvierung der Hinrunde. Ist diese Maßnahme für Sie nachvollziehbar? Glauben Sie, dass im Frühjahr wieder gespielt wird?

Plainer: „Sicherlich ist es bitter, dass wir diese erfolgreiche Halbsaison nicht fertig spielen konnten. Ende Oktober, Anfang November sind die Zahlen aber einfach wieder zu hoch gestiegen. Nicht nur bei anderen Vereinen, auch bei uns gab es am Ende zwei positive Fälle, warum wir die letzte Partie vor dem neuerlichen Lockdown absagen mussten. In Summe war es somit die richtige Entscheidung, den Fußball vorerst ruhen zu lassen. Ob es wirklich Anfang März wieder losgehen kann ist nicht wirklich abzusehen, zumal alle natürlich auch eine entsprechende Vorbereitung brauchen. Ich bin mir somit nicht ganz sicher, ob sich das zeitlich ausgehen wird.“

Ligaportal: Viele Vereine haben in dieser Zeit mit finanziellen Problemen zu kämpfen. Wie geht es dem UFC Lochen?

Plainer: „Wir sind finanziell weiter gut aufgestellt. Die vielen regionalen Sponsoren haben uns weiterhin tatkräftig unterstützt. Zudem waren unsere Heimspiele inklusive den Vorbereitungspartien stets gut besucht und haben wir auch eine Förderungszahlung vom Verband/Bund erhalten. Bitte nicht falsch verstehen, aber wir sind der Meinung, dass wenn man in den vergangenen Jahren gut gearbeitet hat, man auch durch diese Phase ohne Probleme kommen kann. Wir zahlen auch keine Unsummen an Spieler aus, von daher gibt es bei uns keine Schwierigkeiten.“

Ligaportal: Bleibt das Ziel Aufstieg auch weiterhin aufrecht beziehungsweise wird sich am Transfermarkt etwas tun?

Plainer: „Wir wollen weiter aufsteigen, würden dies natürlich gerne direkt schaffen, aber auch den Umweg über die Relegation nehmen. Unser Kader ist gut und breit aufgestellt. Unsere Reserve ist ja auch oben auf, aus dieser Mannschaft kommt einiges nach. Die Stimmung innerhalb der Gruppe ist auch sehr, sehr gut, somit wollen und brauchen wir im Winter nicht nachbessern. Es wird sich daher aller Voraussicht nach nichts tun.“


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter