„Das Ziel ist der Klassenerhalt. Wir wollen eine ruhige Saison!“ – Johannes Meindl, sportlicher Leiter des SV Weng, im Interview

In den vergangenen Jahren sah sich der SV Hargassner Weng immer wieder mit dem nervenzehrenden Abstiegskampf in der 1. Klasse Süd-West konfrontiert – zu oft aus Sicht des Vereins. Der Wunsch nach einer ruhigen Saison ohne zu große Ausschläge nach unten, was die Tabellenregionen betrifft, ist demnach groß. Angesichts der sinnvollen Transfers, die man jüngst getätigt hat, scheint die Hoffnung auf einen Platz im Mittelfeld des Rankings berechtigt. Ligaportal.at sprach mit dem sportlichen Leiter Johannes Meindl.

 

Ligaportal: Die Verpflichtung von Lukas Köhl (vom SK Altheim) und der Abgang von Dominik Wittman (zum SK Altheim) stehen schon länger fest. Was hat sich sonst noch auf dem Transfermarkt getan?

Meindl: „Wir haben Emir Sabic vom SV Mauerkirchen geholt. Das ist ein gestandener Stürmer in dieser Liga. Bence Pilisi wechselt vom SK Schärding zu uns. Von ihm erhoffen wir uns natürlich viel aufgrund der Tatsache, dass er zuletzt in der Landesliga gespielt hat. Josef Haggag kommt leihweise vom Ligakonkurrenten ATSV Laab. Ich denke, dass wir uns von allen Neuzugängen einiges versprechen dürfen. Verlassen haben uns neben Dominik Wittman noch Bünyamin Yildirim, der zu Gurten 1b ging, und Adis Sistek, der nach Simbach wechselte.“

Ligaportal: Welche Schwerpunkte werden bei euch in der Saisonvorbereitung gesetzt?

Meindl: „Kraft und Ausdauer stehen aktuell ziemlich im Vordergrund. Wir haben mit Kurt Aigner einen Trainer, der auf sowas steht und selbst noch richtig fit ist. In taktischer Hinsicht gilt es, in der Defensive gut zu stehen und durch schnelles Umschalten selbst gefährlich zu werden. Ich denke aber, dass wir nicht die einzige Mannschaft sind, die das vorhat.“

Ligaportal: Mit welcher Zielsetzung geht ihr in die neue Saison? Was wollt ihr konkret erreichen?

Meindl: „Das primäre Ziel ist der Klassenerhalt. In den vergangenen zwei, drei Jahren haben wir immer etwas kämpfen müssen. Ein Mittelfeldplatz wäre zufriedenstellend. Wir wollen eine ruhige Saison.“

Ligaportal: In der ersten Meisterschaftsrunde empfängt man Mitte August auf eigener Anlage die TSU Handenberg. Wie schätzen Sie diesen Gegner ein?

Meindl: „Handenberg ist mittlerweile seit einigen Jahren in dieser Liga. Wir werden nicht als Favorit in dieses Spiel gehen. Grundsätzlich ist es eine neue Saison und die Karten werden neu gemischt. Handenberg hat aber einen super Torwart. Sie stehen in der Defensive richtig gut. Dazu kommt ein Top-Mittelfeld. Sie sind im Prinzip in allen Mannschaftsteilen gut aufgestellt. Das ist eine Truppe, die ich am Ende der Saison schon unter den besten vier Teams erwarte.“


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter