Vereinsbetreuer werden

Union Mehrnbach feiert 5:2-Sieg in Handenberg

In der fünften Runder der 1. Klasse Süd-West kam es zum Aufeinandertreffen zwischen der TSU Handenberg und der Union Mehrnbach. Die Heimelf sind nun seit drei Spielen ungeschlagen und haben bereits sieben Punkte auf ihrem Konto. Die Gäste aus Mehrnbach haben sogar einen Zähler mehr. Auch in dieser Partie konnten die Mehrnbacher wieder anschreiben und gewannen in einem torreichen Spiel mit 5:2.

 

Ausgeglichene erste Halbzeit

Die Partie war von Beginn an ziemlich ausgeglichen, sodass sich kein spielerisches Übergewicht auf einer der beiden Seiten herauskristallisierte. Beide Mannschaften hatten gute Möglichkeiten, die jedoch bis zur 22. Spielminute in nichts Zählbares umgemünzt werden konnten. Dann war es Gäste-Kicker Weiermann, der seine Chance nutzte und auf 1:0 aus Sicht der Gäste stellte. Danach ging das Spiel chancenreich weiter, jedoch sollte keine weiteres Tor im ersten Abschnitt gelingen. Pünktlich schickte Schiedsrichter Dukic die Akteure in die wohlverdiente Pause.

 

Torfestival im zweiten Abschnitt

Nach dem Seitenwechsel ging es dann Schlag auf Schlag. Bereits in der 47. Spielminute erhöhte Milan Timotity auf 2:0 nach einem sehenswerten Spielzug über die Seite. Nur 13 Minute später war es der Toschütze zum 1:0, Sebastian Weiermann, der seinen zweiten Treffer erzielte und somit auf ein komfortables 3:0 stellte. Kurz darauf gelang den Gästen der vierte Treffer und der hatte es in sich. Milan Timotity bekam den Ball 40 Meter vor dem Tor und sah, dass der Keeper zu weit aus seinem Tor stand und zog einfach ab - ein wunderschöner Heber bedeutete das 4:0 für die Mehrnbacher. Zwanzig Minuten vor dem Ende erzielte Lucas Weiermann sogar noch das 5:0 nach einem perfekt herausgespielten Angriff über die Seite. Die Gastgeber spielten trotz des hohen Rückstandes munter weiter und belohnten sich dafür auch noch zweimal in der Schlussphase. Christian Reschenhofer (84.) und Dan Alexandru Leucuta (90.) erzielten die beiden Treffer. 

 

Rudolf Spindler, Trainer Union Mehrnbach:
"In der ersten Halbzeit war es eine Partie auf Augenhöhe. Auf beiden Seiten gab es einige Möglichkeiten. Zum Glück gelangen uns im zweiten Abschnitt dann die wichtigen Treffer, die uns auch den verdienten Sieg einbrachten."

 

Alexander Bauer


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter