Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Union Mehrnbach feiert im Stauseestadion ersten Auswärtssieg seit 31. Mai

SV Obernberg
Union Mehrnbach

Vor heimischer Kulisse traf der SV Obernberg/Inn in der zwölften Runde der 1. Klasse Süd-West auf die Union FKS/Pfeil-Design Mehrnbach und wollte eine Woche nach einem Remis gegen Burgkirchen erneut punkten. Doch trotz zahlreicher Ausfälle - auch Goalgetter Sebastian Weiermann muste aufgrund einer Leistenverletzung passen - setzte die Gästeeelf rund um Spielertrainer Rudolf Spindler ihren aktruell guten Lauf fort. Die Union behielt mit 3:1 die Oberhand, feierte den ersten Auswärtssieg seit 31. Mai und fuhr den dritten "Dreier" in den letzten vier Spielen ein. Die Obernberger hingegen hängen nach der siebenten Saisonniederlage in der Abstiegszone fest. 

Kapitän bringt Gäste in Front

Obwohl die Gäste nicht weniger als acht Spieler vorgeben mussten, fanden die Mehrnbacher im Stauseestadion gut ins Spiel und gingen nach nur drei Minuten in Führung. Einen Stanglpass von Spindler verwertete Kapitan Andreas Sageder, der Weiermann an vorderster Front ersetzte. Mit der frühen Führung im Rücken hatte die Spindler-Elf Spiel und Gegner unter Kontrolle. Nach rund 35 Minuten ließen die Gäste nach, die Heimelf von Coach Jürgen Peinelt fand nun besser ins Spiel. Bis zur Pause blieb es aber beim 0:1.

Union-Spielertrainer trifft zur Vorentscheidung

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Mühlböck bekamen rund 150 Besucher ein offenes Match zu sehen. Mit der Einwechsluing von Petr Palenik kam neuer Schwung ins Obernberger Offensivspiel. In Halbzeit zwei machte der SVO Druck, wirklich zwingend agierte die Peinelt-Elf aber nicht. Nach 70 Miniuten die Vorentscheidung, als Sageder nach einem Freistoß von Lucas Weiermann den Ball mit dem Kopf nicht richtig traf, Spindler aber goldrichtig stand und auf 0:2 stellte. Doch vier Minuten später wurde das Match wieder heiß. Mehrnbachs Patrick Riedlmaier beging im eigenen Strafraum ein unnötiges Foul - Palenik verwandelte den fälligen Elfmeter. Nach dem Anschlusstreffer bekamen die Obernberger die zweite Luft und drängten in der Schlussphase auf den Ausgleich. Die Gäste hielten dem Druck aber stand und machten in Minute 88 den Deckel drauf. Nach einer weiten Flanke von Stefan Schuller war Sageder mit dem Kopf zur Stelle und besiegelte den 1:3-Endstand.

Stefan Riedlmaier, Sektionsleiter Union Mehrnbach:
"Ich bin unheimlich stolz auf die Mannschaft, da sie stark ersatzgeschwächt antreten musste und dennoch eine gute Leistung abgeliefert hat. Wir haben eine schwierige Aufgabe gemeistert und nach nahezu einem halben Jahr endlich wieder einen Auswärtssieg gefeiert. Zudem sind wir seit geraumer Zeit ungeschlagen und haben Anschluss ans Vorderfeld der Tabelle gefunden".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung