Union Mehrnbach siegt im Spitzenduell [Video]

Das Topspiel der siebten Runde der 1. Klasse Süd-West fand am Sonntagnachmittag in der Pumberger Gebäudetechnik Arena statt. Die Union FKS/Pfeil-Design Mehrnbach empfing den ATSV Mattighofen. In der Tabelle stehen die beiden Mannschaften punktegleich direkt hintereinander, nur drei Punkte hinter Spitzenreiter Neuhofen. Vergangene Runde erzielten beide Mannschaften vier Tore und fuhren so mehr als verdiente Siege ein. Auch diese Runde erzielt Mehrnbach wieder vier Tore, der ATSV kommt nur auf zwei und muss so eine Niederlage hinnehmen.

 

Mehrnbach hält die Zügel in der Hand

Das Spiel startet perfekt für die Mannen aus Mehrnbach. Nach nur fünf Minuten können sie schon den ersten Treffer der Partie erzielen. Mit einer guten Kombination spielen sich die Mehrnbacher an den Strafraumrand der Gäste, ein Heimischer zieht dann ab, der Ball zu genau und geht an die Stange. Von dort aus prallt er direkt zu Milan Timotity, der schnell genug reagiert und den Ball über die Linie schiebt. Nach einer Viertelstunde versuchen es die Hausherren spektakulär vom Mittelkreis, Lukas Veverca macht sich so lang es geht und kann den Ball noch über die Querlatte lenken. Nach gut zwanzig Minuten hat Mattighofen die erste gute Möglichkeit, scheitert aber an Heimkeeper Martin Nemeth. Direkt im Gegenzug dann eine Riesenchance für die Heimischen - aber Veverca kann in Zusammenarbeit mit seinen Vorderleuten den Ball noch von der Linie kratzen. Insgesamt ist Mehrnbach näher an ihrem zweiten Treffer dran, als die Gäste am Ausgleich.

 

Ereignisreiche zweite Halbzeit

Kurz nach Wiederanpfiff fällt aber dieser Ausgleich. Nach einem Abwehrfehler nimmt Mirza Kujovic einem Verteidiger geschickt den Ball ab und bugsiert ihn im Tor. Die Gastgeber jetzt ein wenig verunsichert, das Spiel droht zu kippen. So geht es eine lange Zeit, bis Viorel Nicolae die Mehrnbacher aus dieser schwierigen Phase befreit. Nach einem Eckball steigt der großgewachsene Nicolae in die Luft und verwertet unbedrängt per Kopf. Dann geht es Schlag auf Schlag. Nach einer Hereingabe von links segelt der Ball an Offensiv- sowie Defensivspielern vorbei, aber an der zweiten Stange steht Mehrnbach's Felix Haigner bereit um einzunetzen und tut das auch. Zehn Minuten später machen die Hausherren dann alles klar - sie spielen schnell aus der eigenen Hälfte nach vorne auf Andreas Sageder, der alleine vor Veverca eiskalt bleibt und den vierten Treffer seiner Mannschaft macht. Mattighofen in der Nachspielzeit noch mit dem 4:2 durch einen schönen Sololauf von Phillip Langmayer, der von der Mittellinie aus alle stehen lässt und sein Tor macht.

 

Tor Union Mehrnbach 69

Mehr Videos von Union FKS/Pfeil-Design Mehrnbach

 

Rudolf Spindler, Trainer Union Mehrnbach:

"Man kann schon sagen es war ein Spitzenspiel, zu dem beide Mannschaften mit breiter Brust kamen. In der ersten Hälfte haben wir Mattighofen von unserem Strafraum weghalten können und haben nach vorne spielerisch gute Lösungen gefunden. Wir waren stärker und hätten uns mit dem 2:0 belohnen können, Respekt an die Mannschaft, die sich super verhalten hat. Mit dem 1:1 wurde das Spiel sehr kritisch für uns, Mattighofen war am Drücker. Nach dem 2:1 hatten wir aber wieder die Zügel in der Hand und konnten verdient noch zwei weitere Tore nachlegen, waren extrem spielbestimmend. Das 4:2 war ein wenig mein Fehler."

 

Die Besten:

Union Mehrnbach: Andreas Sageder (Stürmer) und Stefan Gaiswinkler (zentrales Mittelfeld)

ATSV Mattighofen: Mirza Kujovic (Stümer) und Lukas Veverca (Torwart)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter