5:1! Union Neukirchen/Enknach fertigt Palting/Seeham ab

Zum Abschluss der Herbstrunde der 1. Klasse Süd-West begegneten sich die Union Raiffeisen Neukirchen/Enknach und die SPG Palting/Seeham in der Stadler Metall Arena. Nach einem guten Start konnte Neukirchen die Leistung über die Saison nicht konstant halten, fiel deshalb von der Spitze etwas ab. Selbiges gilt für die Gäste, die sich durch eher inkonstante Leistungen nicht richtig vom Tabellenende absetzen können. In der ersten Hälfte sah das Spiel noch eher ausgeglichen aus, in Hälfte zwei war bei den Gästen aber der Akku dann leer.

 

Knappe erste Hälfte

Zu Beginn war es noch ein sehr ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften kommen früh zu ersten gefährlichen Szenen im Strafraum. Das erste Tor fällt dann nach 18 Minuten - Milos Bilic setzt sich auf der linken Seite im eins gegen eins durch und spielt die Kugel scharf in den Fünfer, Markus Stübler will zwischen dem Ball und dem von Bilic angepeilten Mitspieler grätschen und haut die Kugel dabei selber ins Tor. Die Antwort der Paltinger kommt aber mit dem nächsten Spielzug. Barnabas Üres-Farkas erobert zwanzig Meter vor dem Heimtor den Ball, lässt einen Gegner aussteigen und legt quer auf Gergö Timar. Palting hat nun etwas mehr vom Spiel, kommt zu guten Chancen, Neukirchen's Bernhard Hötzenauer hat aber einen sehr guten Tag und pariert jegliche Versuche der Gäste, so etwas zwei sehr gut getretene Freistöße von Üres-Farkas.

 

Neukirchen eiskalt

Die Heimischen kommen deutlich frischer aus der Kabine und setzen die Spielgemeinschaft extrem unter Druck. Eine frühe Chance eröffnet sich für beide Mannschaften, doch sowohl Thomas Kasberger als auch der 28 Jahre ältere Hötzenauer bestehen diese Prüfungen mit Bravur. In Minute 55 muss Kasberger aber dann doch hinter sich greifen - nach einem Eckball bekommen die Paltinger den Ball nicht geklärt, Christian Reschenhofer zieht aus rund 25 Metern ab und trifft zur 2:1 Führung. Die Gäste kommen zwar zu Chancen, doch bei Hötzenauer ist Endstation. Neukirchen kontrolliert die Partie und ist vor dem Tor eiskalt, so auch beim dritten Treffer - Kevin Aigner erobert den Ball und leitet sofort einen schnellen Spielzug ein. Mit wenigen Pässen lassen die Hausherren die Abwehr der Paltinger stehen und schließlich vollendet Aigner die Aktion mit einem Tor. Nur wenig später legen die Gastgeber noch einen Treffer nach. Bilic kommt am Sechzehner an den Ball und tanzt die gesamte Abwehrkette der Gäste mit aller Ruhe aus, ehe auch er seinen ersten Treffer macht. Den Schlusspunkt setzt dann Bilic mit seinem Doppelpack - nach einer Ecke werden zwei Schüsse von Reschenhofer abgeblockt, der Ball geht zum Neukirchener Torjäger, der unter Beobachtung von vier Paltingern seelenruhig zum 5:1 einschiebt. In den letzten zehn Minuten zeichnet sich Hötzenauer dann erneut durch einige tolle Paraden aus und hält so den Endstand fest.

 

Michael Starlinger, Trainer Union Neukirchen/Enknach:

"Wir haben in den ersten 15 Minuten gut angefangen, dann hat uns unser Torwart einige Male sauber aus der Patsche geholfen. Nach der Führung haben wir im Gegenzug sofort den Ausgleich bekommen, obwohl wir davor eigentlich das 2:0 machen hätten können. Im weiteren Verlauf hat Hötzenauer wieder sehr gut gefangen. Nach dem 2:1 war eigentlich jeder Angriff von uns ein Tor, wir haben die Partie in 10 Minuten entschieden. Jede Chance die Palting noch hatte, hat unser Torwart entschärft, der heute die Partie seines Lebens gefangen hat."

 

Die Besten:

Union Neukirchen/Enknach: Bernhard Hötzenauer (Torwart) und Kevin Aigner (offensives Mittelfeld)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter