Wundertüte St. Pantaleon filetiert Union Lohnsburg

USV St. Pantaleon
Union Lohnsburg

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich St. Pantaleon und Lohnsburg mit dem Endstand von 7:1. Der USV St. Pantaleon ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen den FußballClub Union Lohnsburg einen klaren Erfolg.

Die Union Lohnsburg geriet schon in der zehnten Minute in Rückstand, als Christoph Spitzwieser das schnelle 1:0 für St. Pantaleon erzielte. Lohnsburg traf in der 33. Minute durch Jonas Grüll aber zum Ausgleich. Patrick Sacher brachte dem USV St. Pantaleon nach 35 Minuten die 2:1-Führung. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (43.) baute Dominik Teufl die Führung der Heimmannschaft aus. Mit der Führung für St. Pantaleon ging es in die Kabine.

 

Keine Zweifel am Sieg

Für endgültig klare Verhältnisse sorgten die Treffer von Tobias Fuchs (53.), Alexander Pilaj (65.) und Dominik Cvijanovic (71.). Pilaj baute den Vorsprung des USV St. Pantaleon in der 78. Minute aus. Letztlich feierte St. Pantaleon gegen den FußballClub Union Lohnsburg nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Beim USV St. Pantaleon präsentierte sich die Abwehr angesichts 35 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (35). St. Pantaleon bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt vier Siege, zwei Unentschieden und sechs Pleiten.

Der Angriff ist bei der Union Lohnsburg die Problemzone. Nur 14 Treffer erzielte der Gast bislang. Nun musste sich Lohnsburg schon siebenmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zwei Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Nur einmal ging der FußballClub Union Lohnsburg in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

1. Klasse Süd-West: USV St. Pantaleon – FußballClub Union Lohnsburg, 7:1 (3:1)

  • 10
    Christoph Spitzwieser 1:0
  • 33
    Jonas Gruell 1:1
  • 35
    Patrick Sacher 2:1
  • 43
    Dominik Teufl 3:1
  • 53
    Tobias Fuchs 4:1
  • 65
    Alexander Pilaj 5:1
  • 71
    Dominik Cvijanovic 6:1
  • 78
    Alexander Pilaj 7:1

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter