SPG Palting/Seeham siegt trotz überragendem Heim-Goalie bei ATSV Laab

Die 1. Klasse Süd-West hatte an ihrem 19. Spieltag unter anderem die Begegung zwischen dem ATSV Laab und der SPG Palting/Seeham zu bieten. Während die Heimelf aktuell in den spannenden Abstiegskampf der Liga verwickelt ist, darf die Spielgemeinschaft aus Palting und Seeham, trotz Platz sechs vor der Partie, ob der ebenso ausgeglichenen Spitze sogar noch vorsichtig nach oben blinzeln. Das Spiel sollte sich – so viel kann an dieser Stelle vorweggenommen werden – letztlich auch in die Richtung der favorisierten Gäste entwickeln.

 

Ungarische Ko-Produktion bringt Führungstreffer

Die SPG aus Palting/Seeham fand gut in das Auswärtsspiel in Laab rein, kontrollierte gleich zu Beginn Ball und Gegner, erspielte sich neben einem Mehr an Spielanteilen auch rasch erste konkrete Torchancen. So flankte etwa Barnabas Üres-Farkas Richtung Mitte auf Angerer, wo dieser per Kopf am überragend haltenden Thomas Windholz im Tor der Laaber scheiterte. In der 41. Minute war es aber schließlich so weit. Barnabas Üres-Farkas schlug erneut eine Flanke zur Mitte, dieses Mal war Ferenc Viczian der Adressat, der Ungar brachte den Kopfball schließlich auch im gegnerischen Tor unter.

Laab behauptete sich grundsätzlich gut, die Spielweise mit langen Bällen war durchaus stringent, die Abschläge des Torhüters kamen an, die Zielspieler behaupteten die Bälle zunächst auch gut, so richtig Zählbares wollte dabei letztlich jedoch nicht herausspringen.

Laab kam nicht mehr entscheidend auf

So waren es in der 56. Minute erneut die Gäste aus Palting bzw. Seeham, die jubeln durften. Nach einem Doppelpass zwischen Angerer und Viczian brachte letzterer eine abgefälschte Hereingabe zu Daniel Weiss, der per Kopf - an einem auf der Linie stehenden Verteidiger vorbei – erfolgreich auf 0:2 stellte.

In der Folge kam Laab mit wütenden Angriffen auf, ein Tor wollte den Hausherren an diesem Tag jedoch nicht gelingen. Der Torwart der Hausherren sorgte umgekehrt dafür, dass die Niederlage nicht höher ausfiel, fischte unter anderem noch einen eigentlich unhaltbaren Schuss von Weiss aus dem Tor. Die SPG Palting/Seeham holte damit letztlich verdiente drei Punkte, die dafür sorgen, dass man in der unfassbar engen Liga im Moment oben mitschwimmt.

Michael Fischinger, Trainer SPG Palting/Seeham:

"Wir hatten bereits vor unserem ersten Treffer ein, zwei sehr gute Chancen, sind dann endlich in Führung gegangen. Laab hat auf seine Weise ganz gut gespielt mit vielen langen Bällen, diese auch gut behauptet, sie hatten aber nicht die zwingenden Chancen. Sie haben jedoch mitgehalten, vor allem auch in den Zweikämpfen. Das 0:2 fiel dann in einer Phase, in der wir richtig gut am Drücker waren, wir hatten auch davor wieder zwei, drei gute Chancen. Ich freue mich, dass wir die spielbestimmende Mannschaft waren und auch reifer geworden sind, in der Vergangenheit haben wir in ähnlichen Konstellationen oft noch ein Gegentor bekommen, da sind wir gestern aber relativ souverän aufgetreten.“

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter