SV Scharnstein: "Haben im letzten Meisterschaftsdrittel viel liegenlassen"

Der SV Scharnstein blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Die Mannschaft von Trainer Heinz Pfaffenwimmer krönte sich im letzten Sommer mit stolzen 63 Punkten am Konto zum Meister der 2. Klasse Süd, wusste nach dem Aufstieg auch einen Stock höher zu gefallen und überwintert in der 1. Klasse Süd als Siebenter in der oberen Hälfte der Tabelle. "Wir sind ausgezeichnet gestartet und waren gut drauf, haben im letzten Meisterschaftsdrittel aber viel liegenlassen und durch eine mangelnde Chancenverwertung eine bessere Platzierung verpasst", findet der erfahrene Coach ein Haar in der Suppe.

 

Nach ausgezeichnetem Start muss Aufsteiger Federn lassen

Der Aufsteiger kam exzellent aus den Startblöcken und fuhr in den ersten vier Runden drei "Dreier" ein. In der Folge mussten die Scharnsteiner Federn lassen, konnten in den nächsten acht Spielen nur zwei Siege nachlegen und mussten sich vier Mal geschlagen geben, ehe die Pfaffenwimmer-Elf im letzten Match auch gegen Herbstmeister Bad Goisern leer ausging. "Es ist im Herbst über weite Strecken sehr gut gelaufen, es wäre aber wesentlich mehr möglich gewesen, haben in den letzten Runden durch mangelnde Effizienz es jedoch verabsäumt, einige Punkte mehr zu sammeln. Selbst gegen Bad Goisern wäre ein Punktgewinn möglich gewesen, haben gegen den Hebstmeister aber etliche Chancen vergeben", so Pfaffenwimmer.

 

Stärkste Defensive der Liga

Der Liga-Neuling feierte vier Heimsiege und behielt in der Fremde einmal die Oberhand. Während nur vier Teams weniger Treffer bejubeln durften, kassierte der SV nur 20 Gegentore und stellt gemeinsam mit den Kickern aus Rüstorf die stärkste Defensive der Liga. "Dass wir die wenigsten Tore erhalten haben, war mir gar nicht bewusst, freue mich aber darüber. Obwohl wir vorne 27 Mal getroffen haben, hätten wir wesentlich mehr Tore machen können und hatten dazu auch jede Menge Chancen, an deren Verwertung hat es aber vor allem auf der Zielgeraden der Hinrunde gehapert. Der Herbst war nicht schlecht, doch bekanntlich ist Zufriedenheit der erste Rückschritt, weshalb ich nicht gänzlich zufrieden bin", meint der Coach.

 

Eine neue Kraft - Talente rücken nach

Scharnsteins Übungsleiter konnte beim Trainingsauftakt mit Johannes Winter, der zuletzt in Grünau aktiv war, einen neuen Kaderspieler begrüßen. "Da nach einem erfolgreichen Jahr kein Handlungsbedarf gegeben war, hat sich darüberhinaus nichts getan. Vielmehr rücken drei Talente aus dem U17-Team nach und sollen in absehbarer Zeit in der Kampfmannschaft Fuß fassen", spricht Heinz Pfaffenwimmer unter anderem den 15-jährigen Stürmer Lukas Peneder an, der in den Testspielen eine Talentprobe ablegte. Die beiden etatmäßigen Angreifer stehen aktuell aber nicht voll zur Verfügung. Während Tobias Götzendorfer verletzungsbedingt pausieren muss, weist Fabian Drack aus beruflichen Gründen Trainingsrückstand auf.

 

Rangverbesserung erwünscht

Der Tabellensiebente bestritt bislang vier Testspiele: 4:2 gegen Offenhausen, 3:0 gegen Adlwang, 2:2 gegen Gmunden-Reserve und 0:5 gegen Gschwandt. Vor dem Rückrundenstart testen die Scharnsteiner noch zwei Mal: am kommenden Freitag erwartet den Aufsteiger das Derby gegen Landesligist Pettenbach, am 14. März, bei der Meisterschaftsgeneralprobe, ist der Gallspacher SK  der Gegner. Nach einer anständigen Hinrunde möchte sich die Pfaffenwimmer-Elf auch im Frühjahr von ihrer besten Seite zeigen. "Auch wenn der Strich acht Punkte entfernt ist, müssen wir aufpassen, gehen aber nicht davon aus, in Gefahr zu geraten", blickt der Trainer der zweiten Meisterschaftshälfte vorsichtig optmistisch entgegen. "Wir haben im Herbst gesehen, dass einiges möglich ist und streben eine Rangverbesserung an. Sollten wir eine gute Rückrunde spielen, ist der Sprung ins obere Tabellendrittel durchaus möglich".

 

Zugang:
Johannes Winter (zuletzt UFC Grünau)

Abgang:
---

Transferliste OÖ 1. Klasse Süd

Bisherige Testspiele:
4:2 gegen SC Offenhausen (1MW)
3:0 gegen Union Adlwang (2O)
2:2 gegen SV Gmunden Reserve (LLW)
0:5 gegen Union Gschwandt (BLS)

Testspiele-Übersicht OÖ 1. Klasse Süd

 

Günter Schlenkrich 


Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter