Union Eberstalzell: "Play Offs wären ein Not-Programm, aber eine sportliche Lösung"

In der zweiten Saison nach dem Aufstieg in die 1. Klasse Süd ist die Union Eberstalzell ausgezeichnet unterwegs, beendete die Hinrunde am dritten Platz und ist von Herbstmeister Bad Goisern nur durch einen einzigen Punkt getrennt. Unter Neo-Trainer Harald Aitzetmüller bereitete sich die Union auf den Aufstiegskampf vor, aufgrund der Corona-Krise darf der Ball aber auch im Autobahnstadion nicht rollen. "Derzeit geht es einzig und alleine um die Gesundheit. In dieser Zeit wird uns aber bewusst, dass wir den Fußball lieben und uns dieser Sport jetzt ungemein fehlt", hofft Sektionsleiter Christian Breitwimmer, dass die Schiedsrichter in absehbarer Zeit wieder Spiele anpfeifen werden.

 

"Könnte die Auf- und Abstiegsfrage am grünen Rasen in sechs Spielen klären"

"Auch uns sind momentan die Hände gebunden, können nichts tun und müssen die weitere Entwicklung abwarten. Die Spieler sind im Home Office, müssen sich selbständig fithalten und hoffen, dass es bald losgeht. Aber danach sieht es derzeit nicht wirklich aus und müssen aus heutiger Sicht froh sein, im Herbst wieder spielen zu können", glaubt der Sektionsleiter nicht an eine rasche Wiederaufnahme des Spielbetriebes. "Aber vielleicht bessert sich die Situation. Sollte man bis Sommer doch noch kicken können, könnte man über Play-Offs nachdenken. Das wäre ein Not-Programm, aber zumindest eine sportliche Lösung. Man könnte die Ligen teilen und die Auf- und Abstiegsfrage am grünen Rasen in sechs Spielen klären. Sollte im Frühjahr nichts gehen, tendiere ich zu einer Annullierung der Saison".

 

Neuer Trainer

Seit Jahresbeginn trägt mit Harald Aitzetmüller ein Trainer die Verantwortung, der bis letzten Frühjahr in Vorchdorf tätig war. "Aitzetmüller ist noch nicht lange im Amt, hat aber bereits einige Umstellungen vorgenommen, seine Handschrift schon zu erkennen", sagt Christian Breitwimmer und freut sich, dass Stürmer Patrick Polic nach einer Pause wieder zur Verfügung steht und Innenverteidiger Thomas Kaiser nach einem Kreuzbandriss wieder fit ist.

 

Ausgeglichene Testspiel-Bilanz - erfolgreiches Trainingslager im Burgenland

In der langen Aufbauzeit absolvierte der Drittplatzierte nicht nur ein Trainingslager im Burgenland, sondern bestritt auch sechs Testspiele - mit je drei Siegen und Niederlagen bilanzierten die Eberstalzeller ausgeglichen. "In Güssing standen fünf Einheiten und ein Match auf dem Programm, haben die Spieler unter der Leitung unseres neuen Trainers ausgezeichnet gearbeitet. Nicht nur das Trainingscamp wer ein Erfolg, die gesamte Vorbereitung ist planmäßig verlaufen und konnten vorwiegend auf Naturrasen trainieren. Harald Aitzetmüller zieht seine Linie durch und die Spieler ziehen mit. Wir waren am richtigen Weg, haben uns für die Rückrunde viel vorgenommen und wollten im Aufstiegskampf ein entscheidendes Wort mitreden, das Corona Virus hat uns vorerst aber einen Strich durch die Rechnung gemacht", meint der Sektionsleiter.

 

Zugänge:
Harald Aitzetmüller, Trainer (zuletzt ASKÖ Vorchdorf)
Patrick Polic (reaktiviert)

Abgänge:
---

Transferliste OÖ 1. Klasse Süd

Testspiele:
5:1 gegen SV Roitham (2MW)
3:2 gegen Union Oberwang (2S)
3:1 gegen ein Team aus der Steiermark
1:2 gegen Union Gunskirchen (BLS)
1:2 gegen Union Thalheim (BLS)
1:4 gegen Union Leonding (BLO)

Testspiele-Übersicht OÖ 1. Klasse Süd

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter