ATSV Rüstorf: "Eine Verstärkung ist praktisch fix"

Der ATSV Rüstorf absolvierte in Summe keine schlechte Hinrunde, für die Ari-Elf reichte es im Herbst aber nur zum sechsten Platz und war von der Tabellenspitze der 1. Klasse Süd einige Punkte entfernt. Die Hausruckviertler nahmen sich für das Frühjahr viel vor und liebäugelten insgeheim mit einem Mitmischen im Aufstiegskampf, aufgrund des vorzeitigen Abbruches der Saison muss der ATSV aber zurück an den Start. Sportchef Manuel Kronberger nahm sich für Ligaportal Zeit für ein Interview und beantwortete aktuell interessante Fragen.

 

Herr Kronberger, wie beurteilen Sie den bisherigen Verlauf der Corona-Pandemie und wie erwarten Sie die weitere Entwicklung?

"Die Regierung hat die richtigen Maßnahmen gesetzt und die Situation gut im Griff. Inzwischen mehren sich die widersprüchlichen Meinungen, weshalb die Glaubwürdigkeit leidet. Aufgrund der positiven Entwicklung sollten die Maßnahmen weiter gelockert und die Rückkehr zur Normalität vorangetrieben werden".

Das ÖFB-Präsidium hat beschlossen, die Saison zu beenden und nicht zu werten. Können Sie diese Entscheidung nachvollziehen oder hätten Sie eine andere Option gewählt?

"Aufgrund der Tabellensituation sind wir davon nicht unmittelbar betroffen, die Entscheidung ist aber nachvollziehbar. Souveräne Tabellenführer, wie Bezirksligist Ohlsdorf, trifft die Annullierung der Saison aber hart". 

Die Sportplätze wurden wieder geöffnet, ist der Trainingsbetrieb inzwischen wieder angelaufen ?

"Wir haben am vergangenen Montag - von der Kamnpfmannschaft bis zum Nachwuchs - den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Vorerst steht eine wöchentliche Einheit auf dem Programm, dabei geht es vor allem darum, nach der langen Pause die sozialen Kontakte zu pflegen bzw. die Gemeinschaft zu intensivieren". 

Ist die Personalplanung für die nächste Saison schon angelaufen bzw. gibt es bereits Veränderungen?

"Wir haben mit den eigenen Spielern bereits Gespräche geführt, zudem ist eine Verstärkung praktisch fix. Da mit dem abgebenden Verein noch die Modalitäten zu klären sind, möchte ich den Namen des Mittelfeldspielers aber noch nicht nennen. Ein weiterer Zugang ist möglich, aber auch ein Abgang ist nicht auszuschließen".

Ist ein Saisonstart im Herbst realistisch?

"Da die Entwicklung einen günstigen Verlauf nimmt und auch positive Signale zu erkennen sind, gehe ich fest davon aus, dass die neue Saison im Herbst gestartet wird. Aber vielleicht geht es erst im September wieder los".

Wie beurteilen Sie die verfrühten Mannschaftstrainings des LASK bzw. erwarten Sie Sanktionen von der Bundesliga, wenn ja welche?

"Es ist schade, dass der Vorzeigeverein die tolle Arbeit der letzten Jahre mit einem Schlag selbst zunichtegemacht hat. Auch wenn möglicherweise auch die anderen Mannschaften keine Lämmchen sind, erwarte ich neben einer Geldstafe auch einen Punkteabzug".

Wie bewerten Sie die ersten Geisterspiele in der deutschen Bundesliga?

"Für die TV-Konsumenten war es ein ungewohntes Erlebnis, aber ein überaus positives und erfreuliches Signal. In einer ungemein schwierigen Situation haben alle Beteiligten überaus professionell agiert und tolle Arbeit geleistet. In Deutschland hat der Fußball einen sehr hohen Stellenwert, das Interesse ist am vergangenen Wochenende aber weiter gestiegen".

 

>>Werde zum Papp-Fan und unterstütze deinen Lieblingsklub mit einer Spende<<

 

Transferliste Sommer 2020 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter