Vöcklamarkt 1b holt ersten "regulären" Saisonsieg

altaltVor wenigen Minuten wurde bekannt, dass das Erstrundenspiel der UVB Vöcklamarkt 1b - 2:1 gegen Ohlsdorf - mit 0:3 gewertet wird. Bei der Hauser-Elf waren ja nur zehn statt elf Spielern auf dem Spielbericht gestanden, ein Akteur war somit eigentlich nicht spielberechtigt. Vor dem Match gegen die Union Gampern wurden die Pässe wohl doppelt und dreifach kontrolliert, und diesmal lief auch alles reibungslos ab. Im Spiel hatte die Mannschaft allerdings vor allem im ersten Durchgang Probleme, Gampern war die klar tonangebende Mannschaft. Im Halbzeit zwei wendete sich das Blatt aber und Vöcklamarkt feierte einen ungefährdeten Sieg.


Erster Angriff bringt Führung

Der Frust bei Vöcklamarkt ist nach der unglücklichen Geschichte aus der Vorwoche natürlich groß, man sieht der Mannschaft an, dass sie unbedingt den ersten "regulären" Sieg in dieser Saison einfahren will. Mit dem ersten Angriff gehen die Gäste dann auch gleich in Führung, Harald Lehner spielt einen gehobenen Pass von rechts auf Lukas Wechsler, der völlig alleine vor dem Tor steht und zum 0:1 (6.) einschießt. Nach diesem Tor hat die Hauser-Elf aber nichts mehr zu bestellen, Gampern übernimmt das Kommando und drängt den Gegner in die eigene Hälfte. Vor allem durch Weitschüsse und nach Standards wird die Lederbauer-Elf immer wieder gefährlich, doch die Schüsse gehen entweder über das Tor, oder aber der hervorragende Vöcklamarkt-Keeper Stefan Burger kann sich auszeichnen. Bei einem Foul an Gamperns Jozsef Horvath haben die Gäste dann auch etwas Glück, dass der Schiedsrichter auf Freistoß statt auf Elmeter entscheidet. Somit bleibt es bis zur Pause beim 0:1.

Vöcklamarkt übernimmt das Kommando

Aus den Kabinen rausgekommen, entwickelt sich ein völlig anderes Spiel als im ersten Durchgang. Nun macht Vöcklamarkt Druck, lässt keine Chancen für den Gegner mehr zu. Anders als der Gegner, schafft es die Hauser-Elf allerdings auch Kapital daraus zu schlagen und erhöht nach einem Sololauf von Christian Brandl auf 0:2 (65.). Die Gäste drängen in der Folge auf einen höheren Sieg, vergeben allerdings immer wieder gute Möglichkeiten. In der 92. Minute klappt es dann doch noch einmal, als Benjamin Richardt nach einer Kontersituation auf Patrick Höller querlegt und dieser zum 0:3 einschiebt.

Siegfried Lederbauer (Trainer Union Gampern)

"Im ersten Durchgang waren wir die bessere Mannschaft, hatten mehr Ballbesitz und die besseren Torchancen. In Halbzeit zwei war es dann genau umgekehrt, wir sind nur mehr selten vor das gegnerische Tor gekommen. Wie schon in der Vorwoche konnten sich einige Spieler nicht überwinden, nach dem 0:2 haben einige auch den Glauben an eine Wende verloren, sich ihrem Schicksal ergeben."

Daniel Hauser (Trainer UVB Vöcklamarkt 1b)

"Mit dem ersten Angriff sind wir in Führung gegangen, dann hat Gampern aber die Kontrolle übernommen. Wir haben uns sehr schwer getan ins Spiel zu kommen, sie haben uns immer mit drei Spielern angepresst. Zum Glück hatte unser Tormann einen überragenden Tag, ansonsten hätte es zur Halbzeit schon 3:1 für Gampern stehen können. Dann haben wir aber zugelegt, Gampern dem hohen Tempo wohl Tribut gezollt. Aufgrund dieser Leistungssteigerung war der Sieg schlussendlich auch verdient."


Werde Fan von unterhaus.at

Milan Vidovic

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter