Gerechtes Unentschieden in Stadl-Paura!

Im einzigen Spiel am gestrigen Tag trennten sich der SK Blau-Weiß Stadl-Paura und der ASKÖ Ohlsdorf 1:1 Unentschieden. Die Stadlinger starteten besser ins Spiel, doch die Ohlsdorfer gingen in der 18. Minute durch Ivan Tokic in Führung. Nach einem Foul im Strafraum der Gäste kam die Mannschaft aus Stadl-Paura kurz vor zurück ins Spiel. Zoltan Korde verwandelte den Elfmeter. In der zweiten Halbzeit konnte aber kein Team mehr das Spiel für sich entscheiden. Das zweite Spiel zwischen dem ATSV Rüstorf und dem USC Attergau wurde aufgrund des Schlechtwetters abgesagt. Es konnte kein faires Spiel garantiert werden. Der Termin für das Nachtragsspiel wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben.

 

Besseres Stadl-Paura kassiert unverdienten Gegentreffer

Vor rund 150 Zusehern, die trotz Regens gekommen waren, pfiff Schiedsrichter Leopold Wagner das Spiel zwischen dem Tabellenzwölften Blau-Weiß Stadl-Paura und dem Tabellenzweiten aus Ohlsdorf an. Die Gastgeber waren von Beginn an die bissigere Mannschaft. Sie wurden von ihrem Trainer Heinz Nowotny perfekt auf dieses Spiel eingestellt. Sie versuchten mit Kombinationsfußball zum Torerfolg zu kommen. Sie erarbeiteten sich einige Chancen, brachten jedoch den Ball nicht im Tor unter. Dies rächte sich dann in der 18. Spielminute. Nach einem Fehler der Hausherren bekam Ivan Tokic den Ball. Der Toptorschütze der Ohlsdorfer überlupfte Stadl-Paura-Goalie Manuel Hübl zum nicht wirklich verdienten Führungstreffer für die Gäste. Es war schon sein 15. Saisontreffer.

Die Hausherren machten weiter und wurden dafür belohnt

Stadl-Paura gab nicht auf und versuchte weiterhin mutig nach vorne zu spielen. Die Belohnung dafür erhielten sie kurz vor der Pause in der 40. Minute. Nach einem unglücklichen Zusammenstoß zwischen Ohlsdorfs Tormann Jürgen Reisenberger, der sich in dieser Situation schwer verletzt hat und nicht mehr weiterspielen konnte, und einem Gegenspieler, zeigte Schiedsrichter Leopold Wagner auf den Elfmeterpunkt. Es war ein sehr fragwürdiger Elfmeterpfiff. Zoltan Korde war dies aber vollkommen egal und verwandelte zum verdienten Ausgleich für den SK Blau-Weiß Stadl-Paura. Es ging mit einem 1:1 in die Kabinen. „In der zweiten Halbzeit kamen wir ein wenig besser ins Spiel. Doch die Stadlinger hielten körperlich gut dagegen“, so Norbert Hutterer vom ASKÖ Ohlsdorf. Es war ein hart umkämpftes Spiel mit vielen Fouls. Torchancen gab es keine echten mehr, nur ein paar ungefährliche Weitschüsse. Die Platzverhältnisse und der Regen halfen den beiden Teams nicht wirklich. Nach 90 Minuten erlöste Leopold Wagner die beiden Mannschaften mit einem 1:1 Endergebnis. Somit bekommen beide Teams nur einen Punkt dazu. Ohlsdorf wird weiterhin mit 29 Punkten auf dem zweiten Platz bleiben. Die Stadlinger rangieren auf dem zwölften Platz. Sie konnten in dieser Saison erst 15 Punkte ergattern.


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter