SK Rot-Weiß Lambach dreht Spiel in Vöcklabruck und gewinnt mit 2:1!

1. Klasse Süd: Der SK Rot-Weiß Lambach setzt seine Siegesserie fort und feiert einen verdienten 2:1 Auswärtserfolg gegen den Vöcklabrucker Sportclub. Die Hausherren gingen in Minute 29 durch Toptorjäger Petar Cotic mit 1:0 in Führung. Nach der Pause konnte Lambach das Spiel noch umdrehen. In der 54. Minute erzielte Levente Kresz den Ausgleichstreffer und in der 72. Minute schoss Manuel Zavaczki den umjubelten 2:1 Siegestreffer.

 

Umkämpfte, chancenarme Anfangsphase – Petar Cotic nutzt einen Stellungsfehler der Gäste eiskalt aus

Schiedsrichter Florim Bobaj pfiff das Spiel zwischen dem Vöcklabrucker SC und dem SK Rot-Weiß Lambach an. In der Anfangsphase agierten beide Mannschaften taktisch sehr diszipliniert, standen in der Defensive sehr gut, es passierten jedoch zu viele Fehler, um gefährlich vors gegnerische Tor zu kommen. Es war ein sehr fairer Beginn, aufregende Momente hatte das Spiel aber nicht zu bieten. Erst in der 20. Minute wurde es spannend. Manuel Zavaczki fasste sich ein Herz und knallte den Ball an die Latte. Neun Minuten später der Führungstreffer für die Vöcklabrucker aus dem Nichts: Lukas Würtinger flankt in den Strafraum der Lambacher. Petar Cotic nutzt einen Stellungsfehler der Gäste aus und erzielt den Führungstreffer. Danach änderte sich nicht viel. Beide Mannschaften spielten brav weiter, blieben aggressiv und taktisch diszipliniert.

voecklabruck lambach klein 060614 (1)

Lambach dreht das Spiel zu seinen Gunsten – Heiße Schlussphase

In der zweiten Halbzeit ging es richtig zur Sache. In der 54. Minute der Ausgleichstreffer der Gäste: Levente Kresz kommt circa 40 Meter vor dem gegnerischen Tor an den Ball, spielt die Defensive der Vöcklabrucker im Alleingang aus und überwindet Goalie Marcel Hütter zum 1:1. In Folge übernahm Lambach die Kontrolle über das Spiel. Vöcklabruck versuchte zwar alles, brachte aber nichts mehr zu Stande. Kurz nach dem Ausgleich hatte Levente Kresz in einer ähnlichen Situation das 2:1 auf dem Fuß, schob den Ball aber knapp am Tor vorbei. In der 72. Minute schnappte sich der junge Fabian Dirnstorfer auf der rechten Seite den Ball, überspielte seinen Gegenspieler und flankte in die Mitte. Manuel Zavaczki nahm sich die Kugel an und schoss aus 15 Metern unhaltbar ein. Lambach hatte das Spiel gedreht. Kurz darauf hätte Vöcklabruck wieder zurückkommen können, der Ball ging aber knapp am Tor der Lambacher vorbei. In der 80. Minute hätten die Gäste das Spiel endgültig entscheiden können. Ein guter Schuss von Zsolt Trucz ging an die Latte. Fünf Minuten später kam Levente Kresz im Strafraum zu Fall. Florim Bobaj entschied unglücklicherweise auf Schwalbe. Kurz vor dem Abpfiff schickte er dann Manuel Zavaczki wegen Kritik mit Gelb-Rot vorzeitig vom Platz. Lambach konnte den knappen Vorsprung über die Zeit retten und durfte sich über drei Punkte freuen.

voecklabruck lambach klein 060614 (2) 

Rudolf Wolf (Sektionsleiter Rot-Weiß Lambach) nach dem Spiel: „Aufgrund der zweiten Halbzeit ist es ein verdienter Sieg. Im Moment ist es eine Freude, der Mannschaft zuzusehen. Vor allem unsere Nachwuchsspieler sind herauszuheben. Wir haben heute erneut gesehen, dass wir mit unserer guten Jugendarbeit auf dem richtigen Weg sind.“

voecklabruck lambach klein 060614 (3)

 

Fotos: Helmut Klein

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter