Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

4:1! TSV Frankenmarkt findet gegen SV Ebensee wieder in die Spur

Im Rahmen der 2. Runde in der 1. Klasse Süd kam es am Samstagnachmittag zum Aufeinandertreffen zwischen dem TSV Frankenmarkt und dem SV Ebensee. Während der TSV unter Neo-Trainer Stefan Riedl sein Auftaktspiel gegen Bezirksliga-Absteiger Bad Goisern mit 0:2 verlor, kamen die Gäste aus dem Salzkammergut perfekt aus den Startblöcken und konnten gegen Gampern klar mit 4:1 gewinnen. In Frankenmarkt gab es für die Hackl-Elf allerdings nichts zu holen und musste die Heimreise mit leeren Händen antreten.

 

Zwei Strafstöße sorgen für Highlights in Halbzeit eins

Vor rund 200 Zuschauern am Frankenmarkter Sportplatz erwischten die Gäste den besseren Start und dominierten in der ersten Viertelstunde das Spielgeschehen. In dieser Phase hatte man bereits die Chance in Führung zu gehen, scheiterte jedoch zweimal knapp. Und so kam nach der anfänglichen Unsicherheit auch die Riedl-Elf besser in die Begegnung und konnte erste Akzente setzen. In Führung ging in der 35. Minute jedoch der SVE, als der Unparteiische nach einem Foul von Tobias Breinstampf im eigenen Sechzehner zurecht auf den Elfmeterpunkt zeigte. Jakob Spitzer ließ sich diese Chance nicht entgehen und brachte seine Mannschaft mit 0:1 in Front. Keine drei Minuten später zeigte der Schiedsrichter wieder auf den Punkt, diesmal jedoch auf der anderen Seite. Frankenmarkts Thomas Lassl trat zum Elfmeter an und verwertete souverän zum 1:1-Pausenstand.

 

Zweiter Lassl-Elfmeter bringt Frankenmarkter Vorentscheidung

In der zweiten Halbzeit waren gerade einmal zehn Minuten gespielt, als Stefan Oberndorfer die Heimfans das zweite Mal an diesem Tag jubeln ließ und zum 2:1 traf. In Minute 65 zeigte Referee Ferdinand Mittendorfer nach einem Foul im Ebenseer Strafraum ein weiteres Mal an diesem Tag auf den Elfmeterpunkt. Thomas Lassl trat wieder zum Strafstoß an und verlud Ebensee-Goalie Lukas Kerschbaum erneut zum 3:1. Nun versuchte Ebensee vehement den Anschlusstreffer zu erzielen und kam in der 75. Minute auch zu einer Topchance, welche jedoch Frankenmarkt-Torhüter Bernhard Gföhler klasse parieren konnte. So dauerte es bis in die Nachspielzeit, ehe die Zuschauer einen weiteren Treffer zu sehen bekommen sollten. Der eingewechselte Alban Tahiraj besorgte aus rund 20 Metern den 4:1-Endstand für seine Mannschaft und gleichzeitig die Wiedergutmachung für den Fehlstart letzte Woche in Bad Goisern. Der SV Ebensee hingegen muss sich nach dem 4:1-Sieg letzte Woche gegen Gampern nun mit dem selben Ergebnis geschlagen geben.

 

Stimme zum Spiel:

Christoph Henning, Sportlicher Leiter TSV Frankenmarkt: "In der Anfangsphase hat man der Mannschaft noch die Unsicherheit aus der letztwöchigen Auftaktniederlage in Bad Goisern angemerkt, in dieser Phase des Spiels war Ebensee auch die dominantere Mannschaft. Danach sind wir jedoch immer besser ins Spiel gekommen und haben schlussendlich auch verdient gewonnen. Dieser Sieg ist nach dem Fehlstart für die Moral extrem wichtig, können wir doch nun nächste Woche befreiter nach St. Wolfgang fahren." 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung