Spielberichte

Tor des Jahres von Goalie Lechner aus 70 Metern sichert ATSV Zipf Punktgewinn bei Titelaspirant Altmünster

Zum Aufeinandertreffen zwischen dem FC Altmünster und dem ATSV Zipf kam es am Samstagnachmittag im Rahmen der 2. Runde in der 1. Klasse Süd. Der FC Altmünster verpasste letzte Saison nur hauchdünn den Aufstieg in die Bezirksliga und musste sich erst in der Verlängerung der Relegation der Union Allhaming geschlagen geben. Und auch dieses Jahr zählt die Prielinger-Elf wieder zum engsten Favoritenkreis um den Aufstieg. Etwas anders gestaltet sich die Situation beim ATSV Zipf, welcher einen gesicherten Mittelfeldplatz als Ziel ausgegeben hat. In diesem Spiel zeigten die Hausherren, warum sie als ganz großer Kandidat auf den Aufstieg gehandelt werden und dominierten die Gäste aus Zipf, ein unfassbares Tor in der Nachspielzeit sicherte den Gästen jedoch einen glücklichen Punktgewinn.

 

Altmünster drückend überlegen - 50-Meter-Tor von Franz Hupf

Rund 100 Zuschauer im Traunsteinstadion Altmünster sollten an diesem Tag Zeuge eines denkwürdigen Spiels werden. Die Hausherren fanden von Beginn weg besser in die Begegnung und drückten die Zipfer phasenweise in deren eigene Hälfte. Ein Tor gleich zu Beginn durch Dejan Erak wurde jedoch fälschlicherweise vom Schiedsrichter aberkannt. So dauerte es bis zur 17. Minute, ehe die Prielinger-Elf etwas Zählbares zustande brachte. Nach einer Flanke und einem Kopfball von Florian Schiffbänker, welchen der starke Zipf-Goalie Christian Lechner noch entschärfen konnte, stand Martin Märzendorfer beim Abpraller goldrichtig und staubte zur verdienten 1:0-Führung ab. In Minute 24 erzielten Zipf durch einen kuriosen Treffer den Ausgleich: Franz Hupf brachte einen Freistoß aus der eigenen Hälfte hoch nach vorne, der Ball sprang vor Altmünster-Goalie Nicolas Spiessberger auf und über diesen hinweg zum 1:1 ins Tor. Nach diesem Treffer bekamen die Fans dasselbe Bild zu sehen, Altmünster kreierte sich Chance um Chance, konnte jedoch bis zur Halbzeit kein Tor mehr erzielen, sodass es mit dem 1:1 in die Kabinen ging.

 

Unfassbares Tor von Goalie Lechner in der Nachspielzeit sichert Zipf spät den Punktgewinn

Die zweite Hälfte startete wie die erste, nämlich mit stark aufspielenden Hausherren. Die Prielinger-Elf konnte sich fast im Minutentakt gute Chancen erspielen, jedoch scheiterten Dominik Mühlbacher, Florian Schiffbänker und auch Martin Märzendorfer entweder knapp oder am Zipf-Tormann Lechner. Die Pfarl-Elf hingegen brachte offensiv fast gar nichts zustande und konnte sich im Angriffsdrittel nicht in Szene setzen. So dauerte es bis in die Schlussphase, ehe die Anwesenden noch ein Spektakel zu sehen bekamen. In der 87. Minute belohnte sich der FCA mit dem 2:1-Führungstreffer, als Miklos Peter Zrinyi nach einer Flanke von Andreas Lahninger überlegt ins Zipfer Tor einköpfte. Wer glaubte, dass sei die Entscheidung, der irrte sich. Denn in der 90. Minute bekam der Altmünster-Spieler Zvonimir Sirocic nach einem Foul die gelb-rote Karte und in der Nachspielzeit sollte Zipf noch zum Ausgleichstreffer kommen - und wie! Torhüter Lechner legte sich den Ball aus etwa 70 Metern Entfernung zum gegnerischen Tor zum Abschlag vor und brachte die Kugel weit in den Altmünsterer Strafraum. Dort im Getümmel berührte kein Spieler mehr den Ball, welcher wie beim 1:1-Ausgleich über FCA-Tormann Spiessberger sprang und zum 2:2-Endstand in die Maschen kullerte. 

 

Stimmen zum Spiel:

Gerald Prielinger, Trainer FC Altmünster: "Das war ein Punktverlust der ganz bitteren Sorte. Wir hatten gefühlte 80% Ballbesitz und haben eigentlich alles richtig gemacht. Zipf hatte keine einzige Torchance und wir hätten noch einige mehr erzielen müssen. Unser Torwart Nicolas Spiessberger ist ein sehr starker Tormann, der uns noch in einigen Partien Punkte retten werden wird, ein solches Spiel wie heute wird ihm sicherlich kein zweites Mal passieren."

 

Günther Pfarl, Trainer ATSV Zipf: "Man muss ganz ehrlich sagen, dass dieser Punktgewinn für uns absolut glücklich zustande gekommen ist. Altmünster war die klar bessere Mannschaft und war uns eigentlich in allen Belangen überlegen. Es hätte gut und gerne auch 5:1 für Altmünster ausgehen können, dennoch muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment aussprechen, da wir heute eine starke Moral gezeigt und uns diesen Punkt erkämpft haben."

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter