Spielberichte

Gosauer Kantersieg gegen Gampern! Nach zwei herben Pleiten findet Adamec-Elf wieder in die Spur

Am Sonntagnachmittag empfing die ASKÖ Gosau im Rahmen der fünften Runde in der 1. Klasse Süd die Union Gampern. Die Adamec-Elf musste sich nach einem Sieg zum Saisonauftakt gegen Vöcklabruck in den folgenden zwei Spielen zweimal klar geschlagen geben und kassiert dabei nicht weniger als neun Gegentore. Die Union Gampern hingegen weist nach vier Spielen ein zweigespaltene Bilanz auf, stehen zwei Siege zwei Niederlagen gegenüber. In Gosau gab es für die Plümecke-Elf die dritte Saisonpleite zu verdauen, und musste ganze sieben Gegentreffer schlucken.

 

Gosau macht bereits in Halbzeit eins alles klar

Rund 90 Zuschauer fanden sich am Gosauer Sportplatz ein, um sich dieses Spiel nicht entgehen zu lassen. Und diese sahen von Beginn weg eine dominierende Heimmannschaft, die bereits nach fünf gespielten Minuten mit 2:0 in Führung lag. In der vierten Minute war es Torjäger Miroslav Grom der das 1:0 erzielen konnte und nur eine Minute später traf sein Sturmkollege Marian Adam zum 2:0. Mit dieser schnellen Führung im Rücken agierte die Heimelf sehr konzentriert und ließ die Gamperner nicht ins Spiel kommen. In der 16. Minute konnten die Heimfans den nächsten Treffer bejubeln, Slaven Kelava war der Torschütze. Und nur drei Minuten später gelang den Hausherren die frühe Entscheidung, als Miroslav Grom sein zweites Tor an diesem Tag erzielen konnte. Doch es kam noch dicker für die Gäste, denn in Minute 32 gelang Gosau sogar noch der fünfte Treffer in der ersten Halbzeit: Diesmal durfte sich Maik Kocsar als Torschütze feiern lassen. Mit dieser glatten Führung für die Adamec-Elf ging es dann auch in die Kabinen.

 

Nach weiteren zwei schnellen Toren lässt es Gosau ruhiger angehen

In der zweiten Halbzeit dauerte es keine volle Minute, ehe Maros Grom das halbe Dutzend für seine Mannschaft voll machte und das 6:0 erzielen konnte. Der Torhunger der Hausherren war damit aber noch nicht gestillt, denn in der 52. Minute kam der bärenstarke Marian Adam ebenfalls zu seinem zweiten Tor an diesem Tag und stellte auf 7:0. Nach diesem Treffer ließen es die Mannen aus dem Salzkammergut etwas ruhiger angehen und so kam auch Gampern in der 58. Minute durch Dominik Neuhofer zu einem Ehrentreffer. Danach passierte bis zum Schlusspfiff nichts mehr, denn Gosau beschränkte sich auf das Verwalten des Vorsprunges und Gampern war an diesem Tag zu ungefährlich, um noch weitere Tore erzielen zu können. Die Adamec-Elf rehabiliterte sich mit diesem Kantersieg für die zwei herben Pleiten in den vorherigen Runden und schiebt sich auf Tabellenplatz neun vor, während Gampern nach der dritten Saisonniederlage auf Platz elf abrutscht.

 

Gerhard Egger, Manager ASKÖ Gosau:
"Wir waren vom Anfang bis zum Schluss die bessere Mannschaft und haben auch in der Höhe hochverdient gewonnen. Nach den zwei Niederlagen habe ich von der Mannschaft eine Reaktion erwartet, die haben sie mir eindrucksvoll gegeben. Gampern war jedoch an diesem Tag viel zu ungefährlich, dementsprechend klar ist auch dieser Sieg ausgefallen."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter