ATSV Zipf feiert dank später Treffer klaren Derbysieg gegen Gampern

Am Ostermontag kam es in Gampern im Rahmen der 16. Runde in der 1. Klasse Süd zum Lokalderby zwischen der Union Gampern und dem ATSV Zipf. Während es für Gampern in der bisherigen Saison nicht wirklich läuft und die Plümecke-Elf voll im Abstiegskampf steckt, spielt der ATSV Zipf eine sehr ansprechende Saison und ist im vorderen Tabellendrittel zu finden. In Gampern wurde die von Gamperns Meister-Trainer Günther Pfarl betreute ATSV-Elf ihrer Favoritenrolle gerecht und feierte nach späten Toren einen klaren Derbysieg.

 

Keine Tore in Halbzeit eins

Rund 250 Zuschauer in Gampern sahen bei strahlend schönem Wetter von Beginn weg eine spielbestimmende Auswärtsmannschaft, die sich auch die eine oder andere Halbchance erarbeiten konnte. Der letzte Pass funktionierte allerdings in der ersten Halbzeit bei der Pfarl-Elf oftmals nicht wirklich und so wurden keine wirklich zwingenden Möglichkeiten erspielt. Auf Seiten der Gamperner hatte im ersten Durchgang nach rund 40 Minuten Laszlo Kurucz eine Chance durch einen Distanzschuss, welchen aber Zipf-Schlussmann Christian Lechner entschärfen konnte. So ging es torlos in die Kabinen.

 

Drei späte Tore ebnen Pfarl-Elf Weg zum Derbysieg

Nach dem Seitenwechsel agierten die Gäste noch dominanter als in der ersten Halbzeit und konnten speziell über die beiden Flügel enorm viel Druck auf die Gamperner Hintermannschaft ausüben. Ein Tor gelang der Pfarl-Elf in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit aber auch nicht, und so dauerte es bis zur 74. Minute, ehe sich Zipf für ihre gute Leistung erstmals belohnte: Nach einer Kombination über Bernhard Kibler und Marcel Dirnberger spielte Letzterer den Ball auf Marcel Seifriedsberger, der den Ball in der Mitte zum 0:1 über die Linie drücken konnte. Dieses Tor war zugleich der Dosenöffner für den ATSV, denn nur vier Minuten später gelang der zweite Treffer. Der zuvor eingewechselte Patrik Kiss war es, der nach einem Assist von Marko Rastovic zur Stelle war und das 0:2 besorgte. In der 89. Minute konnte schließlich Kiss sogar noch seinen Doppelpack schnüren und mit seinem zehnten Saisontor den 0:3-Endstand herstellen. Zipf feiert mit diesem Sieg einen perfekten Rückrundenstart und liegt nun auf Rang drei, während Gampern weiter den Relegationsplatz innehat und der Abstand zum rettenden Ufer weiter vier Punkte beträgt.

 

Günther Pfarl, Trainer ATSV Zipf:
"Wir waren über die gesamten 90 Minuten die klar bessere Mannschaft und hatten das Spiel komplett unter Kontrolle. Ich muss meiner Mannschaft für diese Leistung ein Kompliment aussprechen. Wir haben einen tollen Rückrundenauftakt hingelegt und können nun motiviert die nächsten Aufgaben angehen."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter