Spielberichte

Union Eberstalzell erobert mit Kantersieg Tabellenführung zurück

SK Polar Neukirchen/A.
Union Eberstalzell

Vor heimischer Kulisse traf der SK Polar Neukirchen/Altünster in der zehnten Runde der 1. Klasse Süd auf die Union Eberstalzell und wollte im Aufsteiger-Duell wieder in die Spur finden. Doch acht Tage nachdem die Union mit einer Heimpleite gegen Zipf den Platz an der Sonne räumen musste, feierte die Elf rund um Spielertrainer Mirzet Hadzic in einem turbulenten Match einen 5:1-Kantersieg und lacht seit Sonntagnachmittag wieder von der Tabellenspitze. Die Neukirchener hingegen mussten den Platz zum vierten Mal in Folge als Verlierer verlassen.

Platzer bringt Gäste in Front

Vor rund 200 Besuchern erarbeiten sich die Gäste in der Sema Arena früh ein Übergewicht. Die Union verzeichnete mehr Spielanteile, kam zunächst aber nur Halbchancen. Nach einer halben Stunde war es dann so weit, als Michael Platzer einen Verteidiger abschüttelte und mit einem Lupfer über SK-Keeper Pavel Bezdek auf 0:1 stellte. Da Patrick Polic in aussichtsreicher Position den Ball nicht unter Kontrolle bekam und eine gute Chance verstolperte, blieb es bis zur Pause bei der knappen Führung der Hadzic-Elf.

Turbulenter zweiter Durchgang mit zwei Ampelkarten und fünf Toren

Die Mannen von Tainer Marcus Esser kamen entschlossen aus der Kabine und dominierten nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Kuljici das Geschehen. In Minute 53 wurden die Bemühungen der Neukirchener belohnt. Zunächst machte Gästegoalie Philipp Hochmayr eine dicke Chance zunichte. Nach der daraus resultierenden Ecke war SK-Kapitän Sebastian Kroiss mit dem Kopf zur Stelle. Nach dem Ausgleich bekamen die Zuschauer 15 turbulente Minuten zu sehen. Drei Minuten nachdem Neukirchens Stefan Grandl mit der Ampelkarte vpom Platz geflogen war, nickte Spielertrainer Hadzic eine Freistoßflanke ein und brachte die Gäste erneut in Front. Beim nächsten Angriff der Union tanzte der Polic drei, vier Verteidiger aus und stellte auf 1:3. 120 Sekunden später traf Polic abermals ins Schwarze. Kurz danach stellte der Unparteiische das numerische Gleichgewicht wieder her und stellte auch Eberstalzells Kapitän Thomas Kaiser mit Gelb-Rot vom Platz. In Minute 67 schlug der "Man of the Match" erneut zu, machte Polic nach Zuspiel von Manuel Karlsberger binnen sechs Mannten einen lupenreinen Hattrick perfekt. Damit war die Messe endgültig gelesen und die Luft raus aus dem Spiel. In der Schlussminute hätte die Esser-Elf das Ergebnis korrigieren können, die Hausherren konnten eine Dreifachchance aber nicht nutzen. Somit blieb es beim1:5, konnte die Union Eberstalzell die Heimreise als Tabellenführer antreten.

Christian Müller, Sektionsleiter-Stellvertreter Union Eberstalzell:
"Der Sieg war verdient, das Ergebnis ist aber zu hoch ausgefallen. Wir freuen uns über die Rückkehr auf den ersten Platz, die Tabellenführung ist aber nur eine Momentaufnahme, da die Liga ungemein ausgeglichen ist".

 

Günter Schlenkrich

 

 


Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter