Union Eberstalzell und Vöcklabruck teilen Punkte

In Runde 16 der 1. Klasse Süd kam es zum Aufeinandertreffen zwischen der Union Eberstalzell und dem Vöcklabrucker SC. Die Union spielte nach dem letztjährigen Aufstieg eine starke erste Halbserie, holte 26 Punkte und wurde sensationell Vize-Herbstmeister. Im Frühjahr läuft es momentan jedoch noch nicht so rund, konnte erst ein Punkt dazugewonnen werden. Die Gäste aus Vöcklabruck zieren das Tabellenende, auf einen Nicht-Abstiegsplatz fehlen gar schon neun Punkte, warum die Gäste jeden Punkt benötigen, um aus der Abstiegszone zu kommen. Hinzu kam zumindest einer, trennten sich die Mannschaften mit 1:1.

Vöcklabruck geht verdient in Führung

Schiedsrichter der Partie war Karl Sergl vor etwa 150 Zusehern im Autobahnstadion in Eberstalzell. Wider erwarten fanden die Gäste aus Vöcklabruck besser in die Partie, hatten das Spiel gut im Griff und konnten die ein oder andere Chance herausspielen. Auf der Gegenseite tat sich der Vize-Herbstmeister im Frühjahr weiterhin schwer, konnte offensiv wenig Akzente setzen, beziehungsweise wurde man in Halbzeit eins lediglich durch Standardsituationen gefährlich. Der VSC spielte oft stark bis zum letzten Drittel des Feldes, scheiterte aber oft am finalen Pass, warum man letztendlich zu wenig aus den Gelegenheiten machen konnte. Kurz vor dem Pausenpfiff durfte man dann aber doch noch den Führungstreffer bejubeln. Eine starke Hereingabe von der rechten Seite fand den Weg zu Stürmer Petar Cotic, der den Ball über die Linie drücken konnte. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Halbzeit.

Eberstalzell holt zumindest noch einen Punkt

Nach Wiederbeginn taten sich  zunächst beide Teams sehr schwer, fand in der Anfangsphase eher ein gegenseitiges Abtasten statt. Dies sollte sich erst ändern, als die Heimischen nach etwas mehr als einer Stunde plötzlich den Ausgleich bejubeln durften. Ausgehend war ein Eigenfehler der Gäste, Michael Platzer wusste dies zu nutzen und besorgte mit seinem dritten Saisontor das 1:1. Danach sahen die Zuseher eine Partie auf Messers Schneide, beide Mannschaften teilten sich die Spielverhältnisse etwa gleich auf. In der Schlussphase hatten beide dann noch die Möglichkeit das Spiel zu gewinnen. Zunächst kam in Minute 82 Eberstalzell durch einen Kopfball aus kurzer Distanz zu einer Top-Chance, VSC-Goalie Gligoric reagierte aber ausgezeichnet. Wenig später war dann der Schütze zum 1:0, Peter Cotic, schon am Heim-Keeper vorbei, sein Schuss konnte allerdings noch knapp vor der Linie geklärt werden. Somit blieb es am Ende beim wohl gerechten 1:1 Unentschieden.

Peter Dessl, Trainer Vöcklabrucker SC:
„Das Remis geht aufgrund des Spiels sicherlich in Ordnung, wenngleich wir es uns mit diesem dummen Gegentor wieder selbst schwer gemacht haben. Wir haben heute eine gute Defensivarbeit gezeigt, darauf bauen wir auf und schauen weiter von Spiel zu Spiel.

Die Besten:

Hutterer Pascal (IV) Vöcklabruck; Michael Platzer (RM) Eberstalzell

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter